Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 274 (5/2017) vom 8. - 21. März 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Verschiedenes > Karneval auf den Kanaren

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
»Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Karneval auf den Kanaren

Dieser Tage beginnt auf den Kanaren der Karneval. Das bunte, feucht-fröhliche Fest, das auf den Inseln so groß gefeiert wird, dass es zu Recht die Bezeichnung „zweitgrößter Karneval der Welt“ trägt, kommt aber eigentlich erst so richtig in der zweiten Februarhälfte in Fahrt. Während schon Ende Januar die verschiedenen Wettbewerbe starten, wird am 15. Februar in der Karnevalshochburg Santa Cruz de Tenerife die Königin gewählt, die den Straßenkarneval einläutet.



Fotogalerie© EFE
29.01.2012 - Kanarische Inseln - Wenn das Fest dann die Straßen mit Musik und Tanz erobert, gibt es für die Carnavaleros kein Halten mehr.
In Teneriffas Hauptstadt steht der Karneval 2012 unter dem Leitthema „60er Jahre – die Ära des Flower Power“.
Zur Wahl der „Reina del Carnaval“ werden dieses Jahr 12 junge Frauen antreten – fünf weniger als im letzten Jahr. Die zwischen 18 und 26 Jahre alten Kandidatinnen führen die prunkvollen Kreationen der Karnevalsdesigner vor, die in monatelanger Handarbeit hergestellt werden. Die beachtlichen Kosten dafür übernehmen bekannte Inselfirmen, Verlage oder Unternehmen, die auf die Krönung ihrer Kandidatin und den daraus resultierenden Werbeeffekt spekulieren. In den letzten drei Jahren wurde die Repräsentantin des Zeitungsverlags „El Día“ zur Herrscherin über den Karneval gekrönt. Umso merkwürdiger ist es, dass „El Día“ in diesem Jahr keine Kandidatin sponsert. Über die Gründe wird geschwiegen.
Die Wahl der Königin in Santa Cruz wird vom regionalen Fernsehsender (TV Canaria rtvc) live übertragen. Wer die Show im Messezentrum erleben möchte, kann Karten für 10 -15 Euro über die Website www.generaltickets.com erwerben.
In der Nachbarprovinz Las Palmas findet man die Karnevalshochburg in der Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria, die Santa Cruz terminlich einen Schritt voraus ist. Hier wird die Karnevalskönigin bereits am 3. Februar gewählt, wenngleich die wichtigste Veranstaltung die „Gala Drag Queen“ ist, die mittlerweile weit über die Inselgrenzen hinaus bekannt ist.
Hier eine Zusammenstellung der wichtigs­ten Karnevalstermine. Ausführlichere Angaben zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie im nächsten Wochenblatt:

Santa Cruz de Tenerife

Mittwoch, 25. Januar, 21.30 Uhr: Vorstellung der Kandidatinnen zur Wahl der Königin im Stadtpark García Sanabria (Reloj de Flores).
Donnerstag, 26. Januar, 19.00 Uhr: 1. Teil des Murgas-Wettbewerbs der Kinder.
Freitag, 27. Januar, 19.00 Uhr: 2. Teil des Murgas-Wettbewerbs der Kinder (Messezentrum).
Samstag, 28. Januar, 19.00 Uhr: 3. Teil des Murgas-Wettbewerbs der Kinder (Messezentrum).
Mittwoch, 1. Februar, 17.30 Uhr: Wahl der Senioren-Karnevalskönigin  (Messezentrum).
Samstag, 4. Februar, 20.00 Uhr: Wettbewerb der Karnevalsgruppen  (Messezentrum).
Sonntag, 5. Februar, 18.00 Uhr: Wahl der Kinder-Karnevalskönigin (Messezentrum).
Montag, 6. Februar, 21.00 Uhr: 1. Teil des Murgas-Wettbewerbs (Messezentrum).
Dienstag, 7. Februar, 21.00 Uhr: 2. Teil des Murgas-Wettbewerbs (Messezentrum).
Mittwoch, 8. Februar, 21.00 Uhr: 3. Teil des Murgas-Wettbewerbs (Messezentrum).
Freitag, 10. Februar, 21.00 Uhr: Großes Finale des Murgas-Wettbewerbs (Fußballstadion).
Samstag, 11. Februar, 20.00 Uhr: Wettbewerb der Comparsas.
Sonntag, 12. Februar, 11.00 Uhr: Kostümwettbewerb, 18.00 Uhr: Choreografisches Festival.
Mittwoch, 15. Februar, 21.00 Uhr: Wahl der Königin.
Freitag, 17. Februar, 19.00 Uhr: Festankündigungszug durch die Stadt und Eröffnung des Straßenkarnevals. Ab 22.30 Uhr: Tanzveranstaltung.
Samstag, 18. Februar, 20.00 Uhr: Wettbewerb der Comparsas „Ritmo y Armonía“. 20.00 Uhr: Mini-Karnevalszug. Ab 22.30 Uhr: Tanzveranstaltung.
Sonntag, 19. Februar, 11.00 Uhr: Auftritt der „Afilarmónica Ni fú – Ni fá“. Im Anschluss Auftritt der Gruppe „Los Fregolinos“. Ab 13.00 Uhr: „Carnaval de día“. 20.00 Uhr: Minikarnevalszug. Ab 22.30 Uhr: Tanzveranstaltung.
Montag, 20. Februar, 20.00 Uhr: Minikarnevalszug. Ab 22.30 Uhr: Tanzveranstaltung.
Dienstag, 21. Februar, 11.00 Uhr: Auftritt der „Afilarmónica Ni fú – Ni fá“. Im Anschluss Auftritt der Gruppe „Los Fregolinos“. Ab 16.00 Uhr: Karnevalszug.
Mittwoch, 22. Februar, 21.00 Uhr: Bestattung der Sardine – großer Trauerzug durch die Stadt. Ab 22.30 Uhr: Tanzveranstaltung.
Freitag, 24. Februar, ab 22.30 Uhr: Tanzveranstaltung.
Samstag, 25. Februar, 13.00 Uhr: „Carnaval de día“. Ab 18.00 Uhr: Kinderkarnevalszug. Ab 21.30 Uhr: Tanzveranstaltung.
Sonntag, 26. Februar, 10.00 Uhr: Oldtimertreffen. 11.00 Uhr: Auftritt der „Afilarmónica Ni fú – Ni fá“. 22.00 Uhr: Tanzveranstaltung.

www.carnavaltenerife.es

Puerto de la Cruz

In der Urlaubermetropole im Norden lautet das diesjährige Karnevalsmotto „Recycling“. 
12. Februar, 19.00 Uhr: Wahl der Kinder-Königin. 
16. Februar, 21.00 Uhr: Wahl der Karnevalskönigin.
18. Februar, 20.00 Uhr: Festumzug. Ab 22.00 Uhr: Tanz auf und um die Plaza del Charco.
19. Februar, 17.00 Uhr: Kinderkostümwettbewerb und Auftritt von Kinder-Tanzensembles. 20.30 Uhr: Kostümwettbewerb für Erwachsene mit Einlagen versch. choreografischer Gruppen. Ab 22.00 Uhr: Tanz auf und um die Plaza del Charco.
20. Februar, 18.30 Uhr: Karnevals­tradition „Matar la culebra“ auf verschiedenen Plätzen der Stadt. Ab 22.00 Uhr: Tanz auf und um die Plaza del Charco.
21. Februar, 13.00 Uhr: Oldtimerausstellung auf der Avenida de Colón. Ab 22.00 Uhr: Tanz auf und um die Plaza del Charco.
22. Februar, 21.00 Uhr: Bestattung der Sardine. Anschl. Feuerwerk. Ab 22.00 Uhr: Tanz auf und um die Plaza del Charco.
24. Februar, 20.30 Uhr: Männer-Hindernislauf auf Stöckelschuhen „Mascarita ponte tacón“. Anschließend Tanz auf der Plaza del Charco. 23.30 Uhr: Tanz (Plaza del Charco).
25. Februar, ab 16.00 Uhr: Karnevalszug. Ab 20.00 Uhr: Tanz auf und um die Plaza del Charco.
26. Februar, 17.00 Uhr:  Auftritt von Karnevalsgruppen.

La Orotava

Leitthema des Karnevals 2012 ist „Das Kasino“.
18. Februar, 20.30 Uhr: 1. Teil des Festivals der Murgas und Karnevalsgruppen.
19. Februar, 16.30-21.00 Uhr: Kinderkarneval (Clowns, Zauberer, Disney-Figuren, Hüpfburgen, Tanz, Schminkschule etc.). 18.00 Uhr: Umzug der Karnevalsgruppen.
20. Februar, 20.30 Uhr: 2. Teil des Festivals der Murgas und Karnevalsgruppen.
21. Februar, 10.00 Uhr: Oldtimer-Treffen bei der Plaza de la Constitución. 16.30 Uhr: Karnevalszug. Ab 19.30 Uhr: Tanzveranstaltung.
22. Februar, 21.00 Uhr: Bestattung von „San Crispín“ als symbolisches Ende des Karnevals.
24. Februar, 20.30 Uhr: „Festival Piz­zicatos Solidario“.
25. Februar, 23.00 Uhr: Tanzveranstaltung „Baile de Piñata“ und Maskenball.

Los Realejos

Leitthema: „El Sombrero“ (Der Hut).
11. Februar, 21.00 Uhr: Karnevalsfest in der Calle La Alhóndiga mit dem Auftritt der Murga „Afilarmónica Ni Fú Ni Fá“.
17. Februar, 21.30 Uhr: Wahl der Karnevalskönigin.
18. Februar, 17.00 Uhr: Kinderkarnevalszug. 19.00 Uhr: Wahl der Kinderkönigin. 21.00 Uhr: Bodypainting-Wettbewerb.
19. Februar, ab 12.30 Uhr: Karnevalsfest mit Live-Musik, Auftritten und Kostümwettbewerb.
20. Februar, 17.00 Uhr: Karnevalszug von Tigaiga bis San Agustín. Anschl. Tanzveranstaltung.
21. Februar, 12.00 Uhr: Emfpang der Oldtimer im Ambiente der 20er Jahre.
22. Februar, 19.00 Uhr: Workshops, Fußball auf Riesenleinwand etc. Ab 22.00 Uhr: Bestattung des „Rascayú“.
23. Februar, 21.00 Uhr: „Quema del Jardinero“.

Las Palmas de Gran Canaria

3. Februar, 21.00 Uhr: Wahl der Karnevalskönigin.
4. Februar, 19.00 Uhr: Wettbewerb der Kinder-Tanzgruppen – „Comparsas“.
5. Februar, 12.00 Uhr: Hunde-Karneval. 20.00 Uhr: Wahl der Senioren-Karnevalskönigin.
6. Februar, 20.30 Uhr: 1. Teil des Murgas-Wettbewerbs.
7. Februar, 20.30 Uhr: 2. Teil des Murgas-Wettbewerbs.
8. Februar, 20.30 Uhr: 3. Teil des Murgas-Wettbewerbs.
9. Februar, 21.00 Uhr: Kostümwettbewerb.
10. Februar, 20.30 Uhr: Wettbewerb der „Comparsas“.
11. Februar, 20.00 Uhr: Endausscheidung des Murgas-Wettbewerbs.
12. Februar, 11.00 Uhr: Kinder-Kostümwettbewerb.  19.00 Uhr: Wahl der Kinder-Karnevalskönigin.
13. Februar, 19.00 Uhr: „Gala de la Integración“.
14. Februar, 21.00 Uhr: Vorauswahl der Kandidaten zur Wahl der „Drag Queen“.
15. Februar, 21.00 Uhr: Bodypainting-Wettbewerb.
17. Februar, 21.00 Uhr: Wahl der „Drag Queen“.
18. Februar, 17.00 Uhr: Karnevalszug durch La Isleta.
19. Februar, 11.00 Uhr: Auftritt der Kinder-Murgas. 17.00 Uhr: Kinderkarnevalszug. 19.00 Uhr: Kinder-Karnevalsfest.
20. Februar, 21.00 Uhr: Karnevalsgala.
21. Februar, 19.00 Uhr: Bestattung der Sardine.

 www.lpacarnaval.com

Santa Cruz de La Palma

17. Februar, 17.00 Uhr: Perückenfest. 18.00 Uhr: Festumzug. Ab 22.00 Uhr: Tanz.
18. Februar, 12.00 Uhr: Aufführung und Ansprache zur Feier der „Indianos“. 18.00 Uhr: Empfang der „Persönlichkeiten“ und Umzug.
19. Februar, 10.00 Uhr: Workshops und Spiele für Kinder auf der Plaza de la Alameda. 18.00 Uhr: Umzug von Perkussions- und Tanzgruppen. Ab 22.00 Uhr: Tanz.
20. Februar, 10.00 Uhr: Empfang der „Indianos“ auf der Plaza de España. Ab 10.00 Uhr: Kubanische Livemusik.  17.00 Uhr: Umzug der „Indianos“. Ab 18.00 Uhr: Tanz auf der Plaza de la Alameda und auf dem Karnevalsgelände zu kubanischer Musik.
24. Februar, ab 21.00 Uhr: Bestattung der Sardine mit Trauerzug.
25. Februar, ab 12.00 Uhr: Karnevalsveranstaltung.
13. März, 18.00 Uhr: Kinderkarneval.

Karnevals-Lexikon

COMPARSA – Ein fes­­­ter Bestandteil des Karnevals sind die Tanz­ensembles in aufwendigen Kostümen, deren Choreographien und  Kostüme im Rahmen eines Wettbewerbs prämiert werden.

COSO – Karnevalszug durch die Stadt, der in Santa Cruz traditionell am Karnevalsdienstag, in anderen Gemeinden aber auch an einem Samstag stattfindet. Alle Karnevalsgruppen sind hier mit dabei, und natürlich allen voran die Karnevals­königin auf ihrem Festwagen. Sie wird von ihren Hofdamen begleitet.

Drag Queen – Die „Gala Drag Queen“ in Las Palmas de Gran Canaria überschattet mit ihrem Erfolg schon seit einigen Jahren die Wahl der Königin. Die freizügige, freche Show, bei der sehr viel Haut gezeigt wird, begeistert jedes Jahr das Publikum. Befreit von sozialen Zwängen und Tabus treten die Kandidaten in den verrücktesten und gewagtesten Kostümen und auf schwindelerregenden Plateauschuhen auf.

Indianos – Die Hauptveranstaltung des Karnevals in Santa Cruz de La Palma ist nicht etwa der Karnevalsdienstagszug, so wie in anderen kanarischen Karnevalshochburgen. Hier heißt der große Tag „Día de los Indianos“ und wird am Karnevalsmontag gefeiert. In wei­ßen Leinenanzügen und Rüschenkleidern, mit Goldketten behängt erinnern die Palmeros an die Zeit der Rückkehr der Auswanderer aus Kuba, die als Neureiche in die Heimat zurückkehrten. Zur Parodie gehört die „Puderschlacht“ (mit Talkumpuder), kubanische Musik, Havanna-Rum und Mojitos.

Murga – Eine Karnevalsgruppe – entweder rein männlich oder rein weiblich –, die sich mit kritisch getexteten Liedern zu bekannten Melodien zum Alltag und sozialem wie politischem Geschehen auf den Inseln äußert und eine Art satirische Jahreschronik „singt“. In Santa Cruz finden der Bürgermeis­ter, insbesondere aber die Politiker der Nachbar- und Konkurrenzprovinz Las Palmas (und natürlich ihr Fußballclub) immer einen Platz in den gedichteten Texten. In Las Palmas wettern die Murgas natürlich gegen Teneriffa. Die Murgueros werden nur durch ein Schlagzeug unterstützt, haben aber alle eine Art Tröte dabei. Der Nachwuchs übt sich in Kinder-Murgas. Es werden Preise für Kostüme und für Interpretation vergeben.

REINA – Die Wahl der Karnevalskönigin steht zusammen mit dem Karnevalszug im Mittelpunkt. Die Königin wird im Rahmen einer festlichen Veranstaltung gewählt. Hierfür wird jedes Jahr dem Leitthema des Karnevals entsprechend ein Bühnenbild entworfen. Die Anwärterinnen werden von Sponsoren eingekleidet. Die prunkvollen und kostspieligen Kostüme, die „Fantasías“ heißen, werden von Karnevalsdesignern entworfen. Die Mäd­chen müssen sich allein und möglichst natürlich bewegen können, weshalb die Kre­ationen meist mit Rollen ausgestattet sind. Karnevalskönigin zu werden ist für viele kanarische Mäd­chen ein Traum.  

Sardina – Die Beerdigung der Sardine (Entie­rro de la sardina) symbolisiert das Ende des Karnevals. Am Aschermittwoch – mancherorts aus Termingründen auch früher – wird sie ausgiebig beweint und zur „Einäscherung“ von einem langen Trauerzug aus „Witwen“ begleitet. Danach ist das fröhliche Feiern jedoch noch längst nicht zu Ende. Mancherorts trägt die Sardine auch andere Namen, wie in La Orotava (San Crispín“) oder Los Realejos („Rascayú“).






Leserbrief zu Artikel Karneval auf den Kanaren schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias