Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 275 (6/2017) vom 22. März - 4. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Verschiedenes > Im Zeichen des Karnevals

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
»Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Nach der Wahl der Königin beginnen die „tollen Tage“

Im Zeichen des Karnevals

Wo und wann was los ist

Unter der Sonne der Kanaren dreht sich dieser Tage alles um den Karneval. Dieses wohl wichtigste Fest des Jahres auf den Inseln ist weltbekannt. Bis Aschermittwoch läuft das öffentliche Leben auf Sparflamme, denn im Mittelpunkt steht jetzt das feuchtfröhliche Ver­gnügen. Auf Teneriffa und Gran Canaria ist der Startschuss für die tollen Tage bereits gefallen. Die karnevalistischen Sternstunden stehen allerdings noch aus: die Krönung der Karnevalskönigin in Santa Cruz de Tenerife – die auch live im TV übertragen wird, die großen bunten Karnevalszüge, das tränenreiche Begräbnis der Sardine – und natürlich das ausgelassene Feiern unter freiem Himmel.



Fotogalerie© EFE
12.02.2012 - Kanarische Inseln - Am 15. Februar wird in Santa Cruz die Königin gewählt und am 17. Februar eröffnet der Ankündigungsumzug wie immer den berühmten Straßenkarneval. Dann werden wieder die Nächte zu heißen latein­amerikanischen Rhythmen durchtanzt und die Salsa-Bands spielen auf den Bühnen, bis auch der Letzte Carnavalero müde das Schlachtfeld räumt.

Der Karneval ist jetzt in vollem Gange. Wenn am 15. Februar in Santa Cruz de Tenerife die Königin gewählt wird, beginnt auch das Fest auf der Straße, und es wird getanzt und gefeiert, bis der Morgen graut. Vielerorts ist am Aschermittwoch der Moment des Abschieds gekommen. Die Sardine muss beerdigt und damit dem Karneval bis nächstes Jahr Adieu gesagt werden. Doch auch danach finden die Karnevalisten noch genügend Gründe, um weiterzufeiern. Und wenn in den Karnevalshochburgen die bunten Lichter ausgehen, beginnen manch andere Gemeinden gerade erst mit dem Fest, das sich auf diese Weise fast bis Ende März hinzieht.
In Teneriffas Hauptstadt steht der Karneval 2012 unter dem Leitthema „60er Jahre – die Ära des Flower Power“.
Die Wahl der Königin in Santa Cruz wird vom regionalen Fernsehsender (Televisión Canaria TVAC) live übertragen. Wer die Show im Messezentrum erleben möchte, kann Karten für 10 oder 15 Euro über die Website www.generaltickets.com erwerben. Dieses Jahr treten 12 junge Frauen an. Die zwischen 18 und 26 Jahre alten Kandidatinnen führen die prunkvollen Kreationen der Karnevalsdesigner vor, die in monatelanger Handarbeit hergestellt werden. Die beachtlichen Kosten dafür übernehmen bekannte Inselfirmen, Verlage oder Unternehmen, die auf die Krönung ihrer Kandidatin und den daraus resultierenden Werbeeffekt spekulieren.
In der Nachbarprovinz findet man die Karnevalshochburg in der Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria, die Santa Cruz terminlich einen Schritt voraus ist. Hier wurde die Karnevalskönigin bereits am 3. Februar gewählt, wenngleich die wichtigste Veranstaltung dieses Karnevals die „Gala Drag Queen“ ist.
Nachfolgend eine Zusammenstellung der wichtigs­ten Veranstaltungen:

Santa Cruz de Tenerife

Mittwoch, 8. Februar, 21.00 Uhr: 3. Teil des Murgas-Wettbewerbs.
Freitag, 10. Februar, 21.00 Uhr: Großes Finale des Murgas-Wettbewerbs.
Samstag, 11. Februar, 20.00 Uhr: Wettbewerb der Comparsas.
Sonntag, 12. Februar, 11.00 Uhr: Kostümwettbewerb, 18.00 Uhr: Choreografisches Festival.
Mittwoch, 15. Februar, 21.00 Uhr: Wahl der Königin.
Freitag, 17. Februar, 19.00 Uhr: Festankündigungszug durch die Stadt und Eröffnung des Straßenkarnevals. Ab 22.30 Uhr: Tanzveranstaltung.
Samstag, 18. Februar, 20.00 Uhr: Wettbewerb der Comparsas „Ritmo y Armonía“ entlang der Avenida de Francisco La Roche. 20.00 Uhr: Mini-Karnevalszug. Ab 22.30 Uhr: Tanzveranstaltung.
Sonntag, 19. Februar, 11.00 Uhr: Auftritt der „Afilarmónica Ni fú – Ni fa“ auf der Plaza del Príncipe. Im Anschluss Auftritt der Gruppe „Los Fregolinos“. Ab 13.00 Uhr: „Carnaval de día“. 20.00 Uhr: Minikarnevalszug. Ab 22.30 Uhr: Tanz.
Montag, 20. Februar, 20.00 Uhr: Minikarnevalszug. Ab 22.30 Uhr: Tanzveranstaltung.
Dienstag, 21. Februar, 11.00 Uhr: Auftritt der „Afilarmónica Ni fú – Ni fá“ auf der Plaza del Príncipe. Im Anschluss Auftritt der Gruppe „Los Fregolinos“. Ab 16.00 Uhr: Karnevalszug über Avenidas de Francisco La Roche und Marítima.
Mittwoch, 22. Februar, 21.00 Uhr: Bestattung der Sardine – großer Trauerzug durch die Stadt. Ab 22.30 Uhr: Tanzveranstaltung.
Freitag, 24. Februar, ab 22.30 Uhr: Tanzveranstaltung.
Samstag, 25. Februar, 13.00 Uhr: „Carnaval de día“. Ab 18.00 Uhr: Kinderkarnevalszug. Ab 21.30 Uhr: Tanzveranstaltung.
Sonntag, 26. Februar, 10.00 Uhr: Oldtimertreffen auf dem Platz bei der Kirche Nuestra Señora de La Concepción/Calle La Noria. 11.00 Uhr: Auftritt der „Afilarmónica Ni fú – Ni fá“ auf der Plaza del Príncipe. 22.00 Uhr: Tanzveranstaltung.
Sofern nichts anderes angegeben ist, finden die Veranstaltungen im Messezentrum statt. Das komplette Programm finden Sie im Internet unter www.carnavaltenerife.es

Puerto de la Cruz

In der Urlaubermetropole im Norden lautet das diesjährige Karnevalsmotto „Recycling“. 
12. Februar, 19.00 Uhr: Wahl der Kinder-Königin. 
16. Februar, 21.00 Uhr: Wahl der Karnevalskönigin.
18. Februar, 20.00 Uhr: Festumzug (Paseo Luis Lavaggi, C/ San Felipe, Plaza del Charco, C/ La Marina, C/ Santo Domingo, C/ Zamora, Avda. Betancourt y Molina). Ab 22.00 Uhr: Tanz an der Plaza del Charco.
19. Februar, 17.00 Uhr: Kinderkostümwettbewerb und Auftritt von Kinder-Tanzensembles. 20.30 Uhr: Kostümwettbewerb für Erwachsene. Ab 22.00 Uhr: Tanz an der Plaza del Charco.
20. Februar, 18.30 Uhr: Karnevals-
­tradition „Matar la culebra“ auf verschiedenen Plätzen der Stadt. Ab 22.00 Uhr: Tanz auf und um die Plaza del Charco.
21. Februar, 13.00 Uhr: Oldtimerausstellung auf der Avenida de Colón. Ab 22.00 Uhr: Tanz auf und um die Plaza del Charco.
22. Februar, 21.00 Uhr: Bestattung der Sardine (Trauerzug von Avda. Colón über Avda. Familia Betancourt y Molina, C/ Valois, C/ Blanco, C/ La Marina bis zum Hafen). Anschl. Feuerwerk. Ab 22.00 Uhr: Tanz an der Plaza del Charco.
24. Februar, 20.30 Uhr: Männer-Hindernislauf auf Stöckelschuhen „Mascarita ponte tacón“ über San Telmo, C/ Sto. Domingo, C/ La Marina bis zur Plaza del Charco. Anschlie-ßend Tanz an der Plaza del Charco. 23.30 Uhr: Tanz (Plaza del Charco).
25. Februar, ab 16.00 Uhr: Karnevalszug von Avda. Colón über Plaza Reyes Católicos, C/ Obispo Pérez Cáceres, Avda. Familia Betancourt y Molina, C/ Zamora, C/ Santo Domingo, C/ La Marina, Plaza del Charco, C/ San Felipe bis Paseo Luis Lavaggi. 20.00 Uhr: Tanz (Plaza del Charco).
26. Februar, 17.00 Uhr:  Auftritt von Karnevalsgruppen auf der Plaza del Charco.
Sofern nichts anderes angegeben ist, finden die Veranstaltungen auf der Plaza de Europa statt.

La Orotava

Leitthema des Karnevals 2012 ist „Das Kasino“.
18. Februar, 20.30 Uhr: 1. Teil de Festivals der Murgas und Karnevalsgruppen (Auditorio Teobaldo Power).
19. Februar, 16.30-21.00 Uhr: Kinderkarneval (Clowns, Zauberer, Disney-Figuren, Hüpfburgen, Tanz, Schminkschule etc.) auf der Plaza de la Constitución. 18.00 Uhr: Umzug der Karnevalsgruppen (von Avda. Emilio Luque Moreno bis Plaza de la Constitución).
20. Februar, 20.30 Uhr: 2. Teil de Festivals der Murgas und Karnevalsgruppen (Auditorio Teobaldo Power).
21. Februar, 10.00 Uhr: Oldtimer-Treffen bei der Plaza de la Constitución. 16.30 Uhr: Karnevalszug ab Cruz del Teide über C/ Salazar, C/San Francisco, C/ Carrera, C/ Calvario und Plaza La Paz. Ab 19.30 Uhr: Tanz auf dem Rathausplatz.
22. Februar, 21.00 Uhr: Bestattung von „San Crispín“ als symbolisches Ende des Karnevals (Trauerzug ausgehend vom Fußballstadion Los Cuartos über C/Miguel de Cervantes, Avda. Emilio Luque Moreno, Avda. Canarias, C/Calvario bis Plaza de la Constitución).
24. Februar, 20.30 Uhr: „Festival Piz­zicatos Solidario“ im Auditorio Teobaldo Power.
25. Februar, 23.00 Uhr: „Baile de Piñata“ und Maskenball auf der Plaza San Juan Bautista.

Los Realejos

Leitthema: „El Sombrero“ (Der Hut).
11. Februar, 21.00 Uhr: Karnevalsfest in der Calle La Alhóndiga mit dem Auftritt der Murga „Afilarmónica Ni Fú Ni Fá“.
17. Februar, 21.30 Uhr: Wahl der Karnevalskönigin.
18. Februar, 17.00 Uhr: Kinderkarnevalszug von C/La Carrera bis San Agustín. 19.00 Uhr: Wahl der Kinderkönigin. 21.00 Uhr: Body-Painting-Wettbewerb.
19. Februar, ab 12.30 Uhr: Karnevalsfest mit Live-Musik, Auftritten und Kostümwettbewerb.
20. Februar, 17.00 Uhr: Karnevalszug von Tigaiga bis San Agustín. Anschl. Tanzveranstaltung.
21. Februar, 12.00 Uhr: Empfang der Oldtimer im Ambiente der 20er Jahre entlang der Calle San Agustín.
22. Februar, 19.00 Uhr: Workshops, Fußball auf Riesenleinwand etc. auf der Plaza de La Carrera. Ab 22.00 Uhr: Bestattung des „Rascayú“ von La Carrera bis San Agustín.
23. Februar, 21.00 Uhr: „Quema del Jardinero“ auf der Plaza El Jardín.
Sofern nichts anderes angegeben ist, finden die Veranstaltungen auf der Plaza de San Agustín statt.

Arona

Das Leitthema des Karnevals von Arona lautet „Der Wilde Westen“.
Die Urlaubermetropole des Südens gehört mit anderen Gemeinden wie Tacoronte zu den bekannten „Nachzüglern“ des Karnevals, wo das Feiern erst beginnt, wenn es andernorts schon zu Ende ist. Schön für diejenigen, die Ende Februar anreisen und denken, sie hätten den Karneval verpasst. Hier geht’s nämlich erst im März los:
1. März, 17.30 Uhr: Eröffnung der Ausstellung „Unser Karneval“ der Fotografin Laly González im Centro Cultural Los Cristianos.
2. März, 20.30 Uhr: Vorstellung der Kandidatinnen zur Wahl der Königin im Auditorio Infanta Leonor in Los Cristianos.
3. März, 19.00 Uhr: Festzug von Avenida Francisco Andrade Fumero  bis Centro Comercial Gala in Playa de las Américas.
7. März, 18.00 Uhr: Eröffnung des Karnevalsmarktes (7.-12. März) im Messezentrum (beim Edificio Edén). 18.30 Uhr: Karnevalstanz für Senioren im Messezentrum (gegenüber Edif. Valdés Center).
8. März, 20.30 Uhr: Wahl der Kinder-Königin im Messezentrum.
9. März, 21.30 Uhr: Wahl der Karnevalskönigin im Messezentrum.
10. März, 11.00 Uhr: Schmink- und Masken-Workshop auf dem Kirchplatz Los Cristianos. 17.00 Uhr: Kleiner Karnevalszug von Centro Cultural bis Strand Los Cristianos. 20.30 Uhr: Wahl der „Drag Queen“ im Messezentrum. Ab 23.00 Uhr: Tanz beim Messezentrum zu Livemusik.
11. März, 10.30 Uhr: Oldtimerausstellung gegenüber des Valdés Center. 17.00 Uhr: Karnevalszug von Aptos. Paloma Beach über Avenida Juan Carlos I bis Messezentrum. Anschließend Tanz zu Livemusik.
12. März, 20.00 Uhr: Bestattung der Sardine. Trauerzug von Centro Cultural bis Strand Los Cristianos. An-schließend Tanz zu Livemusik.

Las Palmas de Gran Canaria

In Gran Canarias Hauptstadt steht der Karneval unter dem Motto „Der Comic“. Am 3. Februar wurde die Karnevalskönigin gewählt.
Laura Medina heißt die junge Schönheit, der nach einer etwa zweistündigen bunten Veranstaltung von Bürgermeister Cardona das Zepter überreicht wurde. Sie trug ein Fantasiekostüm von Designer Fernando Méndez und trat für den Sponsor Centro Comercial Alcampo an. (Foto auf Seite 14).
Nun ist der Karneval in Las Palmas in vollem Gange:
 
8. Februar, 20.30 Uhr: 3. Teil des Murgas-Wettbewerbs.
9. Februar, 21.00 Uhr: Kos­tümwettbewerb.
10. Februar, 20.30 Uhr: Wettbewerb der „Comparsas“.
11. Februar, 20.00 Uhr: Endausscheidung des Murgas-Wettbewerbs.
12. Februar, 11.00 Uhr: Kinder-Kostümwettbewerb.  19.00 Uhr: Wahl der Kinder-Karnevalskönigin.
13. Februar, 19.00 Uhr: „Gala de la Integración“.
14. Februar, 21.00 Uhr: Vorauswahl der Kandidaten zur Wahl der „Drag Queen“ (mit Eintrittskarte).
15. Februar, 21.00 Uhr: Bodypainting-Wettbewerb.
17. Februar, 21.00 Uhr: Wahl der „Drag Queen“ (mit Eintrittskarte).
18. Februar, 17.00 Uhr: Karnevalszug durch La Isleta.
19. Februar, 11.00 Uhr: Auftritt der Kinder-Murgas. 17.00 Uhr: Kinderkarnevalszug durch La Isleta. 19.00 Uhr: Kinder-Karnevalsfest.
20. Februar, 21.00 Uhr: Karnevalsgala.
21. Februar, 19.00 Uhr: Bestattung der Sardine am Strand Las Canteras.

Sofern nichts anderes angegeben ist, finden die Veranstaltungen im Parque Santa Catalina statt. Das komplette Programm finden Sie im Internet unter www.lpacarnaval.com

Santa Cruz de La Palma

17. Februar, 17.00 Uhr: Perückenfest. 18.00 Uhr: Festumzug von der Plaza de La Alameda bis zum Karnevalsgelände. Ab 22.00 Uhr: Tanzveranstaltung.
18. Februar, 12.00 Uhr: Aufführung und Ansprache zur Feier der „Indianos“ von der Plaza de La Constitución bis zur Plaza de España mit kubanischen Musikgruppen und traditioneller Folklore. 18.00 Uhr: Empfang der „Persönlichkeiten“ und Umzug von der Calle O’Daly bis La Alameda. Ab 23.00 Uhr: Livemusik der 60er und 70er Jahre im Cuadrilátero.
19. Februar, 10.00 Uhr: Workshops und Spiele für Kinder auf der Plaza de la Alameda. 18.00 Uhr: Umzug von Perkussions- und Tanzgruppen, ausgehend von versch. Straßen in Richtung Karnevalsgelände. Ab 22.00 Uhr: Tanzveranstaltung.
20. Februar, 10.00 Uhr: Empfang der „Indianos“ auf der Plaza de España. Ab 10.00 Uhr: Kubanische Livemusik auf der Plaza de España. 12.00 Uhr: Auftritt der kubanischen Musikgruppe „Orillas del Son“ und Empfang der „Negra Tomasa“ mit Conga-Tanz vom Hafen bis zur Plaza de España. 16.30 Uhr: Austeilung von Talkumpuder. 17.00 Uhr: Umzug der „Indianos“ von der Avenida de los Indianos bis zur Plaza de la Alameda. Ab 18.00 Uhr: Tanz auf der Plaza de la Alameda und auf dem Karnevalsgelände zu kubanischer Musik.
24. Februar, ab 21.00 Uhr: Bestattung der Sardine mit Trauerzug von der Plaza de la Alameda bis zum Karnevalsgelände, wo die Sardine verbrannt und ein großes Feuerwerk gezündet wird. Anschließend Tanz.
25. Februar, ab 12.00 Uhr: Karnevalsveranstaltung auf der Plaza José Mata.
13. März, 18.00 Uhr: Kinderkarneval auf der Plaza José Mata. Sofern nichts anderes angegeben ist, finden die Veranstaltungen auf dem Karnevalsgelände statt.

Karnevals-Lexikon

COMPARSA – Ein fes­­­ter Bestandteil des Karnevals sind die Tanz­ensembles in aufwendigen Kostümen, deren Choreographien und  Kostüme im Rahmen eines Wettbewerbs prämiert werden.


COSO – Karnevalszug durch die Stadt, der in Santa Cruz traditionell am Karnevalsdienstag, in anderen Gemeinden aber auch an einem Samstag stattfindet. Alle Karnevalsgruppen sind hier mit dabei, und natürlich allen voran die Karnevals­königin auf ihrem Festwagen. Sie wird von ihren Hofdamen begleitet.

Drag Queen – Die „Gala Drag Queen“ in Las Palmas de Gran Canaria überschattet mit ihrem Erfolg schon seit einigen Jahren die Wahl der Königin. Die freizügige, freche Show, bei der sehr viel Haut gezeigt wird, begeistert jedes Jahr das Publikum. Befreit von sozialen Zwängen und Tabus treten die Kandidaten in den verrücktesten und gewagtesten Kostümen und auf schwindelerregenden Plateauschuhen auf.

Indianos – Die Hauptveranstaltung des Karnevals in Santa Cruz de La Palma ist nicht etwa der Karnevalsdienstagszug, so wie in anderen kanarischen Karnevalshochburgen. Hier heißt der große Tag „Día de los Indianos“ und wird am Karnevalsmontag gefeiert. In wei­ßen Leinenanzügen und Rüschenkleidern, mit Goldketten behängt erinnern die Palmeros an die Zeit der Rückkehr der Auswanderer aus Kuba, die als Neureiche in die Heimat zurückkehrten. Zur Parodie gehört die „Puderschlacht“ (mit Talkumpuder), kubanische Musik, Havanna-Rum und Mojitos.

Murga – Eine Karnevalsgruppe – entweder rein männlich oder rein weiblich –, die sich mit kritisch getexteten Liedern zu bekannten Melodien zum Alltag und sozialem wie politischem Geschehen auf den Inseln äußert und eine Art satirische Jahreschronik „singt“. In Santa Cruz finden der Bürgermeis­ter, insbesondere aber die Politiker der Nachbar- und Konkurrenzprovinz Las Palmas (und natürlich ihr Fußballclub) immer einen Platz in den gedichteten Texten. In Las Palmas wettern die Murgas natürlich gegen Teneriffa. Die Murgueros werden nur durch ein Schlagzeug unterstützt, haben aber alle eine Art Tröte dabei. Der Nachwuchs übt sich in Kinder-Murgas. Es werden Preise für Kostüme und für Interpretation vergeben.

REINA – Die Wahl der Karnevalskönigin steht zusammen mit dem Karnevalszug im Mittelpunkt. Die Königin wird im Rahmen einer festlichen Veranstaltung gewählt. Hierfür wird jedes Jahr dem Leitthema des Karnevals entsprechend ein Bühnenbild entworfen. Die Anwärterinnen werden von Sponsoren eingekleidet. Die prunkvollen und kostspieligen Kostüme, die „Fantasías“ heißen, werden von Karnevalsdesignern entworfen. Die Mäd­chen müssen sich allein und möglichst natürlich bewegen können, weshalb die Kre­ationen meist mit Rollen ausgestattet sind. Karnevalskönigin zu werden ist für viele kanarische Mäd­chen ein Traum.  

Sardina – Die Beerdigung der Sardine (Entie­rro de la sardina) symbolisiert das Ende des Karnevals. Am Aschermittwoch – mancherorts aus Termingründen auch früher – wird sie ausgiebig beweint und zur „Einäscherung“ von einem langen Trauerzug aus „Witwen“ begleitet. Danach ist das fröhliche Feiern jedoch noch längst nicht zu Ende. Mancherorts trägt die Sardine auch andere Namen, wie in La Orotava (San Crispín“) oder Los Realejos („Rascayú“).






Leserbrief zu Artikel Im Zeichen des Karnevals schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias