Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 276 (7/2017) vom 5. - 25. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Verschiedenes > Straßenfestival Mueca erlebt Revival

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
»Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Konzerte am 27. und 28. April sollen das Straßenkunstfest mitfinanzieren

Straßenfestival Mueca erlebt Revival

Fünf Jahre lang war das Straßenkunstfestival Mueca ein fester Termin im Veranstaltungskalender von Puerto de la Cruz. Nicht nur die Zahl der teilnehmenden Künstler wuchs mit jedem Jahr; auch das Publikum wurde immer zahlreicher war ein Beweis dafür, dass das Fest immer mehr Zuspruch fand.



Fotogalerie
26.04.2012 - Teneriffa - Trotz dieses Erfolges beschloss die Stadt im Jahr 2010, das Festival erstmals ausfallen zu lassen. „Von kulturellen Veranstaltungen wird man nicht satt.“ Mit diesem Argument begründete der städtische Kulturbeauftragte damals, dass die Stadt sich auf erschwingliche kulturelle Veranstaltungen beschränken muss. Kulturverbände aber auch viele Bürger reagierten mit Empörung, doch das Festival fiel trotzdem aus, und auch 2011 gab es kein Mueca.
Dank dem Enthusiasmus und Engagement einer Pro-Mueca-Bewegung, genannt „Cómplice Mueca“, der sich Unternehmer, Künstler, Musiker und viele Bürger angeschlossen haben, wird das Festival am 11., 12. und 13. Mai 2012 ein Revival erleben.
Auch der lokale Fremdenverkehrsverband, Unternehmer des Hotel- und Gastronomiegewerbes und das Konsortium zur Erneuerung von Puerto de la Cruz haben sich dafür eingesetzt. Zwar ist das Budget auf ein Drittel geschrumpft, doch dank der Bereitschaft der Künstler, ihre Gagen der finanziellen Knappheit anzupassen, konnte ein umfangreiches Programm zusammengestellt werden:
Sechs kanarische Theatergruppen, zwei nationale, eine spanisch-französische und fünf internationale Truppen (aus Kuba, Costa Rica, Mexiko, Kanada und Belgien) werden das Stadtbild in diesen Tagen mit ihren Vorstellungen beleben. Musikalisch erwartet das Publikum ein vielseitiges Angebot, von Chor-Auftritten bis zu Perkussionsgruppen.
Die Veranstaltungen finden u.a. am Fischerhafen, auf den Plazas del Charco und Europa statt. Das Programm kann über www.festivalmueca.com abgerufen werden.

Förder-Konzerte

Um das Festival mitzufinanzieren, finden Ende April zwei Konzerte statt, deren Einnahmen zu 100% in die Organisation von Mueca fließen.
Am 27. April spielen um 20.30 Uhr im Castillo San Felipe der international renommierte Cellist Mark Peters, die kanarischen Musiker José Ángel López, Fernando Ortí und José Pedro Pérez – „Al Farabi“ – und die Gruppe „Insomnia“. Das Programm ist von einer musikalischen Vielfalt, die das Publikum sicher begeistern wird. Eintritt: 10 Euro.
Am 28. April gibt es ein rockiges Konzert mit den Gruppen „29 Grados“, „The Hunka Hunkas“ und „Sobrelamarcha & Amigos“ auf der Plaza de Europa. Eintritt: 5 Euro.
Karten für beide Konzerte können im El Castillo Espacio Cultural von Mo. bis Sa. zwischen 11.00 und 13.00 sowie 17.00 und 20.00 Uhr, wie auch in der „Blanco Bar“, der Sala Timanfaya, in der Cafetería Los Príncipes und an der Abendkasse erworben werden.






Leserbrief zu Artikel Straßenfestival Mueca erlebt Revival schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias