Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 276 (7/2017) vom 5. - 25. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Verschiedenes > Auf die Plätze, fertig, los!

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
»Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Dieser Tage beginnt das größte Fest der Inseln – der Carnaval

Auf die Plätze, fertig, los!

Dieser Tage beginnt auf den Kanaren der Karneval. Das bunte, feucht-fröhliche Fest, das auf den Inseln so groß gefeiert wird, dass es zu Recht die Bezeichnung „zweitgrößter Karneval der Welt“ trägt, kommt aber eigentlich erst so richtig Anfang Februar in Fahrt. Während schon Ende Januar die verschiedenen Wettbewerbe starten, wird am 6. Februar in der Karnevalshochburg Santa Cruz de Tenerife die Königin gewählt. Am 8. Februar zieht dann der bunte Karnevalseröffnungszug durch die Stadt, und danach erobert das Fest mit Musik und Tanz die Straßen der Hauptstadt.



Fotogalerie© EFE
25.01.2013 - Kanarische Inseln - In Santa Cruz de Tenerife steht der Karneval 2013 unter dem Leitthema „Bollywood“.
Zur Wahl der „Reina del Carnaval“ werden dieses Jahr 14 Kandidatinnen antreten. Die jungen Frauen führen die prunkvollen und nicht selten mehrere Hundert Kilo schweren Kreationen der Karnevalsdesigner vor, die in monatelanger Handarbeit hergestellt werden. Die beachtlichen Kosten dafür übernehmen Firmen, Verlage oder Unternehmen, die auf die Krönung ihrer Kandidatin und den daraus resultierenden Werbeeffekt spekulieren.
Die Wahl der Königin in Santa Cruz wird auch dieses Jahr wieder vom regionalen Fernsehsender (TV Canaria rtvc) live übertragen. Wer die Show im Messezentrum erleben möchte, kann Karten für 10 oder 15 Euro über die Website www.cajasietetickets.com erwerben.
In der Nachbarprovinz Las Palmas findet man die Karnevalshochburg in der Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria, die Santa Cruz terminlich einen Schritt voraus ist. Hier wird die Karnevalskönigin bereits am 1. Februar gewählt, wenngleich die beliebteste Veranstaltung mittlerweile die „Gala Drag Queen“ ist.
Hier eine Zusammenstellung der wichtigs­ten Karnevalstermine:

Santa Cruz de Tenerife „Bollywood“
www.carnavaltenerife.es

Sofern nichts anderes angegeben ist, finden die Veranstaltungen im Messe- und Kongresszentrum statt.

23. Januar, 17.30 Uhr: Wahl der Senioren-Karnevalskönigin und Seniorenfest des Karnevals.
26. Januar, 20.00 Uhr: Wettbewerb der Karnevalsgruppen.
27. Januar, 17.00 Uhr: Wahl der Kinder-Karnevalskönigin (unter 25 Kandidatinnen).
28. Januar, 21.00 Uhr: 1. Teil des Murgas-Wettbewerbs.
29. Januar, 21.00 Uhr: 2. Teil des Murgas-Wettbewerbs.
30. Januar, 21.00 Uhr: 3. Teil des Murgas-Wettbewerbs.
1. Februar, 20.30 Uhr: Großes Finale des Murgas-Wettbewerbs (ausverkauft).
2. Februar, 20.00 Uhr: Wettbewerb der Comparsas.
3. Februar, 11.00 Uhr: Kostümwettbewerb. 18.00 Uhr: Choreografisches Festival.
5. Februar, 20.30 Uhr: Konzert der Gruppe Los Fregolinos (Teatro Guimerá).
6. Februar, 21.30 Uhr: Wahl der Karnevalskönigin.
7. Februar, 20.30 Uhr: Festival de la Zarzuela (Teatro Guimerá).
8. Februar, 19.00 Uhr: Festankündigungszug durch die Stadt (über Avenida Bélgica) und Eröffnung des Straßenkarnevals. Ab 22.30 Uhr: Tanz auf der Straße.
9. Februar, 20.00 Uhr: Wettbewerb der Comparsas „Ritmo y Armonía“ entlang der Avenida Marítima. Ab 22.30 Uhr: Tanz auf der Straße.
10. Februar, 11.00 Uhr: Auftritt von „Afilarmónica Ni fú - Ni fá“ und „Los Fregolinos“ auf der Plaza del Príncipe. Ab 13.00 Uhr: „Carnaval de día“ – Tanz auf der Straße bis spät in die Nacht.
11. Februar, ab 22.30 Uhr: Tanz auf der Straße.
12. Februar, 11.00 Uhr: Auftritt von „Afilarmónica Ni fú - Ni fá“ und „Los Fregolinos“ auf der Plaza del Príncipe. Ab 16.00 Uhr: Großer Karnevalszug über Avenidas de Francisco La Roche und Marítima. Anschließend Tanz auf der Straße.
13. Februar, 21.00 Uhr: Bestattung der Sardine – großer Trauerzug durch die Stadt. Ab 22.30 Uhr: Tanz auf der Straße.
14. Februar, 20.30 Uhr: Festival de Rondallas (Teatro Guimerá).
15. Februar, 21.00 Uhr: La Canción de la Risa (Teatro Guimerá). Ab 22.30 Uhr: Tanz auf der Straße.
16. Februar, 13.00 Uhr: „Carnaval de día“. Ab 18.00 Uhr: Kinderkarnevalszug. Ab 21.30 Uhr: Tanz auf der Straße.
16. Februar, 10.00 Uhr: Oldtimertreffen auf dem Platz bei der Kirche Nuestra Señora de La Concepción/Calle La Noria. 11.00 Uhr: Auftritt von „Afilarmónica Ni fú - Ni fá“ auf der Plaza del Príncipe. 22.00 Uhr: Tanz auf der Straße.


Echte Inder vergessen

Das Thema des Karnevals von Santa Cruz lautet: „Bollywood, Indien“ - deshalb sind der Honorarkonsul Indiens und seine Mitarbeiter sehr erstaunt, dass sie in keiner Weise in die Karnevalsvorbereitungen einbezogen, zu den Veranstaltungen eingeladen oder auch nur persönlich von der Themenauswahl informiert wurden. Dabei ist der indische Bevölkerungsanteil auf Teneriffa mit 3.200 Einwohnern indischer Abstammung nicht eben klein. Auf allen Inseln zusammen genommen leben rund 8.000 Inder. Immerhin ist das indische Honorarkonsulat in der im Herzen der Stadt gelegenen Calle Villalba Hervás 15 eines von nur zwei indischen Honorarkonsulaten in ganz Spanien. Auch schottet sich die indische Gemeinde keinesfalls vom kulturellen Leben ihrer Wahlheimat ab. Im Dreikönigs-Festzug Anfang Januar hatte sie sogar einen eigenen Wagen. „Wir vertreten zwar Indien und nicht Bollywood, doch ist die Filmindustrie ein Teil unseres Landes“, findet Honorarkonsul Gope Bhagwandas Mahtani.

Puerto de la Cruz „Die Welt des Comic“

In Puerto de la Cruz wurde bei Redaktionsschluss noch am Karnevalsprogramm gefeilt. Aus dem Rathaus wurde lediglich verraten, dass das Leitthema des Karnevals 2013 „Die Welt des Comic“ lautet und nach dreijähriger Pause wieder ein Karnevalseröffnungsumzug stattfinden wird.

Das vorläufige Programm (Uhrzeitangaben lagen noch keine vor) lautet wie folgt:
3. Februar: Wahl der Kinder-Karnevalskönigin.
7. Februar: Wahl der Karnevalskönigin.
9. Februar: Festlicher Eröffnungsumzug.
10. Februar: Karneval am Tag.
13. Februar: Bestattung der Sardine.
15. Februar: „Mascarita Ponte Tacón“ – Wettlauf von Männern auf Stöckelschuhen.
16. Februar: Karnevalszug.
17. Februar: „Carnaval de día“ – Karnevalstanz am Tag.

Las Palmas de Gran Canaria
www.lpacarnaval.com

In Gran Canarias Hauptstadt steht der Karneval 2013 unter dem Motto „Ein Maskenball“.

Sofern nichts anderes angegeben ist, finden die Veranstaltungen im Parque Santa Catalina statt.

1. Februar, 21.00 Uhr: Wahl der Karnevalskönigin.
2. Februar, 19.00 Uhr: Auftritt der Kinder-Comparsas. 23.00 Uhr: Bodypainting-Wettbewerb.
3. Februar, 12.00 Uhr: Karneval der Hunde (Tierbesitzer verkleiden ihre Vierbeiner). 20.00 Uhr: Wahl der Senioren-Karnevalskönigin „Gran Dama“.
4. Februar, 20.30 Uhr: 1. Teil des Murgas-Wettbewerbs.
5. Februar, 20.30 Uhr: 2. Teil des Murgas-Wettbewerbs.
6. Februar, 20.30 Uhr: 3. Teil des Murgas-Wettbewerbs.
7. Februar, 21.00 Uhr: Kostümwettbewerb.
8. Februar, 20.30 Uhr: Wettbewerb der Comparsas. Ab 22.00 Uhr: Tanz auf der Plaza de la Música.
9. Februar, 12.00 Uhr: „Carnaval de Ayer“ im Ortsteil Vegueta. 20.00 Uhr: Finale des Murgas-Wettbewerbs. Ab 22.00 Uhr: Tanz auf der Plaza de la Música.
10. Februar, 11.00 Uhr: Kos­tümwettbewerb für Kinder. 19.00 Uhr: Wahl der Kinder-Karnevalskönigin.
11. Februar, 17.00 Uhr: Kinder-Karnevalszug durch La Isleta. 20.00 Uhr: Traditioneller Karneval im Barranco de Guiniguada. 21.00 Uhr: Große Karnevalsgala. Ab 22.00 Uhr: Tanz auf der Plaza de la Música.
12. Februar, 12.00 Uhr: „Carnaval al Sol“ – Karneval am Strand Las Canteras. 20.30 Uhr: Vorauswahl zur Gala Drag Queen.
13. Februar, 19.00 Uhr: „Gala de la Integración“ (Karnevalsveranstaltung der Behindertenorganisationen).
14. Februar, ab 22.00 Uhr: Tanz auf der Plaza de la Música.
15. Februar, 21.00 Uhr: Gala Drag Queen. Ab 22.00 Uhr: Tanz auf der Plaza de la Música.
16. Februar, 17.00 Uhr: Großer Karnevalszug. Ab 22.00 Uhr: Tanz auf der Plaza de la Música.
17. Februar, 19.00 Uhr: Bestattung der Sardine.

„Indianos“ in Santa Cruz de La Palma
www.losindianos.es

In Santa Cruz de La Palma wird am Rosenmontag gefeiert. Der Karnevalsbrauch der „Indianos“ zählt zu den bekanntesten und beliebtesten Veranstaltungen des Karnevals und lockt jedes Jahr Tausende in die Stadt. Die Palmeros erinnern an diesem Tag mit einem großen Umzug an die Rückkehr der nach Südamerika emigrierten Palmeros. Überwiegend weiß gekleidet feiern die Menschen in den Straßen die Rückkehr der „Indianos“ aus Kuba und blicken mit dieser Parodie auf die Anfänge der wirtschaftlichen Beziehungen von La Palma mit Südamerika zurück.
Dabei hüllen Tonnen von Puder La Palmas Hauptstadt in einen weißen Nebel. An die 80.000 Menschen nehmen jedes Jahr an diesem ausgelassenen Fest teil, bei dem kubanischer Rum und Mojitos in großen Mengen konsumiert werden.
Programm des Karnevals von Santa Cruz de la Palma:
8. Februar, 15.00-22.00 Uhr: Perückenfest im Cuadrilátero. 18.00 Uhr: Festumzug von der Plaza de La Alameda bis zum Karnevalsgelände. Ab 23.00 Uhr: Tanzveranstaltung.
9. Februar, 12.00-18.00 Uhr: Karneval auf der Plaza de España. 18.00 Uhr: Empfang der „Persönlichkeiten“ der Indianos und Umzug von der Calle O’Daly bis La Alameda. Ab 23.00 Uhr: Tanz zu Livemusik.
10. Februar, 10.00 Uhr: Workshops und Spiele für Kinder auf der Plaza de la Alameda. 18.00 Uhr: Umzug von Perkussions- und Tanzgruppen, ausgehend von versch. Straßen in Richtung Karnevalsgelände. Ab 22.00 Uhr: Konzert der Gruppe „Los Salvapantallas“ auf dem Karnevalsgelände, anschließend Tanz.
11. Februar, 11.00 Uhr: Empfang der „Indianos“ und kubanische Livemusik auf der Plaza de España. 12.00 Uhr:  Empfang der „Negra Tomasa“ mit Conga-Tanz vom Hafen bis zur Plaza de España. 16.30 Uhr: Austeilung von Talkumpuder. 17.00 Uhr: Umzug der „Indianos“ von der Avenida de los Indianos bis zur Plaza de la Alameda. Ab 18.00 Uhr: Tanz auf der Plaza de la Alameda und auf dem Karnevalsgelände zu kubanischer Musik.
13. Februar, ab 20.00 Uhr: Bestattung der Sardine mit Trauerzug von der Plaza de la Alameda bis zur Avenida Marítima, wo die Sardine verbrannt wird. Anschließend Tanz.
15. Februar, ab 22.00 Uhr: Konzert von „Efecto Pasillo“.  Anschließend Tanz.
16. Februar, 12.00 Uhr: Kubanisches Fest auf der Plaza de España. 21.00 Uhr: Maskenball und Tanz auf dem Karnevalsgelände.
17. Februar, 18.00 Uhr: Kinderkarneval.

Sofern nichts anderes angegeben ist, finden die Veranstaltungen auf dem Karnevalsgelände statt.


Karnevals-Lexikon

BAILE – Der Tanz auf den Straßen spielt eine tragende Rolle im kanarischen Karneval. 1987 wurde der Straßenkarneval von Santa Cruz de Tenerife endgültig international berühmt, als über 250.000 Menschen rund um die Plaza de España zur Musik der unvergessenen Celia Cruz und der Band Billo’s Caracas Boys tanzten. Während des Straßenkarnevals werden die Nächte durchgemacht. Das Stadtzentrum verwandelt sich in eine einzige große  Tanzfläche. Getränkebuden – Kioskos – reihen sich aneinander und überall ertönt Musik. Auf verschiedenen Bühnen treten Bands auf und sorgen für Stimmung bis der nächste Morgen anbricht. Selbst das Geschäftsleben scheint wäh­rend des Karnevals nebensächlich zu werden, denn schließlich ist es das größte Fest des Jahres.

COMPARSA – Ein fes­­­ter Bestandteil des Karnevals sind die Tanz­ensembles in aufwendigen Kostümen, deren Choreografien und  Kos­-tüme im Rahmen eines Wettbewerbs prämiert werden.

COSO – Karnevalszug durch die Stadt, der in Santa Cruz traditionell am Karnevalsdienstag, in anderen Gemeinden aber auch an einem Samstag stattfindet. Alle Karnevalsgruppen sind hier mit dabei, und natürlich allen voran die Karnevals­königin auf ihrem Festwagen.

Drag Queen – Die „Gala Drag Queen“ in Las Palmas de Gran Canaria überschattet mit ihrem Erfolg schon seit einigen Jahren die Wahl der Königin. Die freizügige, freche Show, bei der sehr viel Haut gezeigt wird, ist mittlerweile weit über die Inselgrenzen hinaus bekannt und beliebt. Halb Travestie­-show, halb Varieté, begeistert die Inszenierung jedes Jahr das Publikum. Befreit von sozialen Zwängen und Tabus treten die Kandidaten in den verrücktesten und gewagtesten Kostümen und auf schwindelerregenden Plateauschuhen auf.

Indianos – Die Hauptveranstaltung des Karnevals in Santa Cruz de La Palma am Rosenmontag. In wei­ßen Leinenanzügen und Rüschenkleidern, mit Goldketten behängt erinnern die Palmeros an die Auswanderer, die als Neureiche von Kuba zurückkehrten. Dazu gehört die „Puderschlacht“, kubanische Musik, Havanna-Rum und Mojitos.

Mascarita – Eine Máscara ist eine Maske, und die gehört natürlich zum Karneval. Besondere Tradition haben die „Mas­caritas“ bei der Beerdigung der Sardine. Dabei wird das Kostüm so angefertigt, dass die Person darunter nicht erkannt werden kann. Eine Maske überm Gesicht und mit behandschuhten Händen machen sich die „Mascaritas“ dann auf die Jagd nach Freunden und Bekannten, die sie nach allen Regeln der Kunst auf den Arm nehmen, ohne erkannt zu werden. Ein Riesenspaß!

Murga – Eine Karnevalsgruppe – entweder rein männlich oder rein weiblich –, die sich mit zu bekannten Melodien kritisch getexteten Liedern zum Alltag und sozialem wie politischem Geschehen auf den Inseln äußert. Quasi eine gesungene satirische Jahreschronik. Die Murgueros werden nur durch ein Schlagzeug unterstützt, haben aber alle eine Art Tröte dabei. Es werden Preise für Kostüme und für Interpretation vergeben. Die berühmteste und gleichzeitig traditionellste Murga des Karnevals auf Teneriffa ist die „Afilarmónica Ni fú - Ni fá“.

REINA – Die Wahl der Karnevalskönigin steht zusammen mit dem Karnevalszug im Mittelpunkt des Karnevals. Die Königin des Festes wird im Rahmen einer festlichen Veranstaltung gewählt. Die Anwärterinnen werden von verschiedenen Sponsoren eingekleidet. Die prunkvollen und kostspieligen Kostüme, die „Fantasías“ heißen, werden von Karnevalsdesignern entworfen. Die Mäd­chen müssen sich allein und möglichst natürlich bewegen können, weshalb die Kre­ationen meist mit Rollen ausgestattet sind. Karnevalskönigin zu werden ist für viele kanarische Mäd­chen ein Traum. Ein Jahr lang repräsentiert die Glückliche ihre Insel auf vielen Veranstaltungen im In- und Ausland. Die Auszeichnungen „1., 2. und 3. Hofdame“ (Dama de Honor) sind begehrte Trostpreise, denn die Hofdamen begleiten die Königin auch beim großen Karnevalszug.

Sardina – Die Bestattung der Sardine (Entie­rro de la sardina) setzt dem Karneval ein symbolisches Ende. Am Aschermittwoch – mancherorts aus Termingründen auch früher – wird der Fisch aus Pappmaché ausgiebig beweint und zur „Einäscherung“ von einem langen Trauerzug aus Witwen (Männer wie Frauen verkleiden sich an diesem Tag in Schwarz) begleitet. Danach ist das fröhliche Feiern jedoch noch längst nicht zu Ende.






Leserbrief zu Artikel Auf die Plätze, fertig, los! schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias