Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 275 (6/2017) vom 22. März - 4. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Verschiedenes > Straßenkunstfestival „Mueca“

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
»Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Am 10., 11. und 12. Mai in Puerto de la Cruz

Straßenkunstfestival „Mueca“

Puerto de la Cruz macht sich fit für eine neue Ausgabe des beliebten Straßenkunst-Festivals „Mueca“, das vom 10. bis 12. Mai die Stadt beleben wird.



Die Truppe „Vaivén Circo“ aus dem südspanischen Granada.
Fotogalerie© Mueca
Die Truppe „Vaivén Circo“ aus dem südspanischen Granada.
25.04.2013 - Teneriffa - Dank dem Enthusiasmus und Engagement einer Pro-Mueca-Bewegung, genannt „Cómplice Mueca“, der sich Unternehmer, Künstler, Musiker und viele Bürger angeschlossen hatten, erlebte das Festival im vergangenen Jahr ein durchaus erfolgreiches Revival. Aus dieser positiven Erfahrung schöpften Unterstützer des Projektes Mut und Kraft, um die Ausgabe 2013 auf die Beine zu stellen. Mit vereinten Kräften von Unternehmern aus den Bereichen Touristik und Kultur sowie der Behörden bis hin zum spanischen Kultusministerium gelang es, ein Programm auf die Beine zu stellen, das mit zahlreichen nationalen Gruppen und Künstlern ein hohes künstlerisches Niveau und wunderbare Unterhaltung für die ganze Familie erwarten lässt.
Die künstlerischen Beiträge kommen außer von den Kanarischen Inseln aus Katalonien, Valencia, Madrid, Salamanca, Saragossa und Granada.
Aus Granada kommt die Kompanie „Vaivén Circo“, die bei Mueca ihre Show „Do not disturb“ präsentieren wird. Dabei dreht „Vaivén Circo“ die Zeit zurück und versetzt das Publikum in einen Arbeitstag in einer Fabrik Anfang des 20. Jahrhunderts.
Der Seiltänzer Víctor Sánchez aus Madrid zeigt als bescheidener aber charismatischer Charakter in „Equilibrando Ilusiones“ Kunststücke auf dem Seil – immer bereichert durch eine Prise Humor und Poesie. Groß und Klein aus dem Publikum sollen ihm bei der Bewältigung seiner waghalsigen Vorhaben helfen.
Die katalanische Truppe „Elegants“ wird bei Mueca ihr „Cabaret Elegance“ in Szene setzen, in dem die Geschichte zweier Tänzer erzählt wird, die sich nicht durch die Schließung des Lokals, in dem sie auftreten, von ihrem Traum abhalten lassen.
Ein schlafender Wal ist der Protagonist der Show „Noticias de la Isla“ der Kompanie PAI aus Saragossa. Die Insel ist in diesem Fall der schlafende Wal namens Maravilla, den Kartografen nicht auf den Karten platzieren können.
Der aus Valencia stammende Geschichtenerzähler Félix Albo wird bei Mueca 2013 gemeinsam mit dem kanarischen Musiker Carlos Oramas und dem Programm „Sexo ma non troppo“ das Thema Sex aufgreifen.
Zauberer Miguelillo (Miguel Romero) aus Salamanca wird bei seinen Illusionen und Zaubertricks das Publikum miteinbeziehen und durch die aktive Teilnahme zur Mitgestaltung seines Auftritts auffordern.
Während des dreitägigen Straßenkunstfestivals wird es auch sonst in Puerto de la Cruz viel zu sehen und zu hören geben. Das Programm im Detail wird demnächst über die Website www.festivalmueca.com abrufbar sein.




Leserbrief zu Artikel Straßenkunstfestival „Mueca“ schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias