Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 274 (5/2017) vom 8. - 21. März 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Verschiedenes > Vielleicht zum letzten Mal?

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
»Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Feuerwerkssensation in Los Realejos

Vielleicht zum letzten Mal?

In der Nacht vom 3. Mai zauberten die erfahrenen Feuerwerker von Los Realejos wieder Farbexplosionen an den Himmel über der Stadt.



Fotogalerie© Moisés Pérez
10.05.2013 - Teneriffa - Über 3.000 Kilo Schwarzpulver kamen bei dem wohl größten Feuerwerksspektakel auf den Kanarischen Inseln dieses Jahr zum Einsatz. Gespart wurde trotz Krise nur wenig, denn im Vergleich zu Vorjahren fiel das große Feuerwerk nur um 10 bis 20% bescheidener aus. Für die Kosten wurde ein Jahr lang gesammelt. Losverkäufe, Essensveranstaltungen, Ausflüge, Getränkebuden bei Dorffesten und natürlich die Sammelakion von Tür zu Tür unter dem Motto „la perra de la cruz“ trugen dazu bei, dass das Feuerwerk auch 2013 in der gewohnten Pracht möglich wurde. 
Nun schwebt jedoch über der langen Tradition die Unsicherheit des neuen königlichen Dekrets 563/2010, das die Sicherheitsvorschriften für Feuerwerk verschärft und dem die diesjährige Veranstaltung nur knapp entkam.
Seit 8. Mai 2013 ist das neue Dekret in Kraft und bereitet der Stadt Los Realejos Kopfzerbrechen. In seiner jetzigen Form wäre das Feuerwerksspektakel demnach in Zukunft nicht mehr zulässig. Eine Hintertür wäre die Erklärung der „Fuegos“ zu einer Veranstaltung von kulturellem und religiösem Interesse. Bürgermeister Manuel Domínguez gibt allerdings zu, dass der Wind nicht günstig steht.




Leserbrief zu Artikel Vielleicht zum letzten Mal? schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias