Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 274 (5/2017) vom 8. - 21. März 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Verschiedenes > „Jauchzet, Frohlocket!“ – Musikkabarett

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
»Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Thorsten Hitschfel

„Jauchzet, Frohlocket!“ – Musikkabarett

Am Mittwoch, dem 18. Dezember gibt die Kleinkunstbühne Teneriffa im Hotel Maritim (Puerto de la Cruz) Bühne frei für den Musikkabarettisten Thorsten Hitschfel, der mit seinem Stück „Jauchzet, Frohlocket“ die Lachmuskeln des Publikums strapazieren wird.



Fotogalerie
05.12.2013 - Teneriffa - Folgen Sie getrost dieser Aufforderung, denn sie ist positiv und gerade in Zeiten knapper Kassen, falscher Doktoren und unübersichtlicher Wirtschaftslage wenigstens für einen Augenblick ein Ausweg. Für den sächsischen Aushilfskellner Martin Knöfel steht das zumindest fest. Knöfel, der noch persönlich bei seiner Mutter wohnt und räumlich eher hinter dem Mond, ist mit den Entwicklungen unserer Gesellschaft hoffnungslos überfordert. So versucht er sich seinen eigenen Reim auf die Probleme der Zeit zu machen. An Hand musikalischer Beispiele der vergangenen Jahrzehnte versucht er aufzuzeigen, wie sich unsere Welt auf einen Abgrund zubewegt. Und er hat ein Gegenmittel gefunden: Richtiges Marketing.
Das wiederum bringt der zerstreute Professor Notes mit. Als Musikpädagoge entführt er das Publikum auf eine musikalische Weltreise, beseelt von der Aufgabe, jungen Menschen das gute, alte Volkslied wieder nahe zu bringen. Er schwadroniert über die Oberflächlichkeit des TV-Entertainments, beklagt die Diskriminierung des Alters und zeigt auf, dass das Alte durchaus Bestand haben kann, wenn man es denn nur lässt. – Jauchzet, Frohlocket! Mission erfüllt!
Karten gibt es im Vorverkauf für 13 Euro und an der Abendkasse für 15 Euro.
Kartentelefon: 922 379 000 (Hotel Maritim).
Einlass ist um 19.30 Uhr, Beginn um 20.30 Uhr.
Weitere Information unter www.die-kleinkunstbuehne.de

Kabarettist Thorsten Hitschfel trat schon mit neun Jahren als Imitator auf und erzielte bei Talentwettbewerben erste Erfolge. In der Schulzeit trat er bei schulischen Veranstaltungen als Rezitator von Geschichten und Gedichten auf, sang in Schulchören, teilweise als Solist. Bei verschiedenen Anlässen führte er Sketche und Texte bekannter Künstler auf, insbesondere von Karl Valentin und Loriot. Später entstanden erste Kabarett-Projekte mit Gleichgesinnten.
Seit dem Jahr 2000 tourt er mit abendfüllenden Programmen durch Deutschland. Im Jahr 2003 wurde ihm der Niedersächsische Kleinkunstpreis „Die Goldene Rübe“ verliehen.






Leserbrief zu Artikel „Jauchzet, Frohlocket!“ – Musikkabarett schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias