Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 276 (7/2017) vom 5. - 25. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Verschiedenes > „Lincoln“ im Haus Michael

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
»Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Filmabend

„Lincoln“ im Haus Michael

Im Rahmen ihrer Filmabende zeigt die deutschsprachige Katholische Gemeinde im Januar (Donnerstag, 23.01. um 17.00 Uhr im Haus Michael) den Film „Lincoln“ – Spielbergs monumentale Verfilmung aus dem Jahr 2012 über die letzten vier Monate im Leben des wohl bekanntesten amerikanischen Präsidenten.



09.01.2014 - Teneriffa - Mit Lincoln erfüllt sich Steven Spielberg einen lang gehegten Traum: Zu Teilen basierend auf dem Buch Team of Rivals: The Political Genius of Abraham Lincoln von Doris Kearns Goodwin konzentriert sich der Film auf die letzten vier Monate im Leben Lincolns. Spielberg und sein Drehbuchautor Tony Kushner schildern präzise, wie es Lincoln gelang, den Zusatzartikel mit der erforderlichen 2/3- Mehrheit durch den Kongress zu bekommen. Lincoln ist ein Lehrstück in politischer Verhandlungskunst und in dieser Hinsicht sowohl als historisches Geschichtsstück als auch als Allegorie auf das politische Tagesgeschehen zu verstehen. Was ist Politik? Was bedeutet es, ein Politiker zu sein – gerade in Zeiten von Obama? Was ist eine Entscheidung? Wann trifft man sie? Wie geht man damit um? Der Film ist kein actiongeladenes Kriegsdrama und verzichtet auch bewusst darauf, Lincolns Lebensgeschichte emotional auszuschlachten, wie es Spielberg sonst häufig in seinen Filmen zu tun beliebt.
Insgesamt ein sehenswerter Film, der in sieben Sparten für den Oscar nominiert war. Spieldauer: 146 Minuten, weshalb eine Pause vorgesehen ist. Der Eintritt ist frei. Getränke gibt es zu den üblichen Preisen im Haus Michael.




Leserbrief zu Artikel „Lincoln“ im Haus Michael schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias