Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 274 (5/2017) vom 8. - 21. März 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Verschiedenes > Nun hat das bunte Treiben die Straßen erobert

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
»Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Karneval

Nun hat das bunte Treiben die Straßen erobert

Der Karneval ist jetzt in vollem Gang und hat nach der Krönung der Königinnen und den bunten Umzügen längst die Straßen erobert. In den Karnevalsmetropolen Santa Cruz de Tenerife und Las Palmas de Gran Canaria wurde am ersten Karnevalswochenende die Nacht zum Tag gemacht, und auch in dieser Woche geht es noch rund.



Cindy Klein, Karnevalskönigin 2014 von Las Palmas de Gran Canaria. Im Gegensatz zur Nachbarinsel Teneriffa sind die Fantasiekostüme der Kandidatinnen in Las Palmas in Umfang und Aufwand bescheidener.
Fotogalerie© EFE
Cindy Klein, Karnevalskönigin 2014 von Las Palmas de Gran Canaria. Im Gegensatz zur Nachbarinsel Teneriffa sind die Fantasiekostüme der Kandidatinnen in Las Palmas in Umfang und Aufwand bescheidener.
07.03.2014 - Kanarische Inseln - Teneriffa/Gran Canaria -

In anderen Gemeinden fängt das bunte Treiben nun erst an. Aufschluss gibt das Programm auf dieser Seite.
In Las Palmas de Gran Canaria wurde am 28. Februar die diesjährige Königin gewählt. Cindy Klein, die für den Sponsor Centro Comercial Alcampo Telde mit einem von Fernando Méndez entworfenen Fantasiekostüm mit dem Titel „El cielo es el límite!“ antrat, wurde zur Königin des Karnevals Las Palmas gewählt.
In Santa Cruz auf Teneriffa fand die Wahl der Karnevalskönigin am 26. Februar statt. Die Gala im Messezentrum, die dem diesjährigen Leitthema „Zeichentrick“ gewidmet war, wurde kurzweilig inszeniert. 16 Mädchen defilierten in riesigen Fantasiekostümen über die Bühne, und als die Kandidatin der Sponsoren La Opinión de Tenerife und McDonald’s die Bühne betrat, war sofort klar, dass sie zu den Favoritinnen zählt. Ihr Kostüm in Blau- und Orangetönen überzeugte dann auch die Jury, und Amanda Perdomo wurde als „mächtige Amazone“ (Titel der Kreation, die sie trug) zur Königin des Karnevals 2014 in Teneriffas Hauptstadt ernannt.
Unter den Zuschauern war an diesem Abend auch Saida Prieto, die Kandidatin, die im vergangenen Jahr bei einem Unfall hinter der Bühne schwere Verbrennungen erlitt. Die junge Frau, der die Folgen des Unfalls anzusehen sind und die seither an Depressionen leidet, war von Bürgermeister José Manuel Bermúdez persönlich eingeladen worden. Nachdem sie von den Moderatoren der Gala vorgestellt worden war, gab es Stehapplaus als Zeichen des Respekts und der Solidarität mit Saida. Bürgermeister Bermúdez überreichte der sichtlich gerührten jungen Frau einen Blumenstrauß.
Der Unfall, der durch ein Feuerwerkselement am Kleid einer anderen Kandidatin ausgelöst wurde und bei dem das Kostüm von Saida innerhalb von Sekunden in Flammen aufging, trübte die Königinnengala im vergangenen Jahr. Als Konsequenz wurden die Sicherheitsvorschriften verschärft und jegliche Art von Feuerwerkselementen an den Kostümen und auf der Bühne verboten. Auch die Maße der Fantasiekostüme wurden auf  4,5 Meter Höhe, 5 Meter Breite und 6 Meter Tiefe begrenzt.

Hier nun ein Überblick der noch ausstehenden Veranstaltungen in den kanarischen Karnevalshochburgen:

Santa Cruz de Tenerife
Leitthema: „Zeichentrick“


Sofern nichts anderes angegeben ist, finden die Veranstaltungen im Messezentrum Santa Cruz statt:
5. März, 21.00 Uhr: Bestattung der Sardine. Der „Trauerzug“ der Witwen zieht von der Calle Juan Pablo II über Méndez Núñez, Pilar, Villalba Hervás, La Marina bis zur Plaza de España, wo nach der Verbrennung der Sardine ein Feuerwerk gezündet wird. Anschließend Tanz zu Livemusik.
7. März, 22.30 Uhr: „Baile“ zu Livemusik auf dem Karnevalsgelände der Plazas del Príncipe, La Candelaria und entlang der Uferstraße.
8. März, ab 13.00 Uhr: „Carnaval de día“ für die ganze Familie. Ab 18.00 Uhr: Kinder-Karnevalszug entlang der Avenidas de Francisco La Roche und Marítima. Ab 21.30 Uhr: Tanz „Baile“ zu Livemusik (Plazas del Príncipe, La Candelaria und entlang der Uferstraße).
9. März, 10.00 Uhr: Oldtimer-Ausstellung auf dem Platz vor der Kirche La Concepción und entlang der Calle La Noria. Ab 12.00 Uhr fahren die Oldtimer durch die Stadt. 11.00 Uhr: Auftritt der Murga Ni fú - Ni fá auf der Plaza del Príncipe. 12.00 Uhr: Auftritt der Agrupación Lírica La Zarzuela del Círculo de Amistad XII de Enero auf der Plaza del Príncipe.  Ab 17.00 Uhr: Große Schlussveranstaltung und Tanz auf den Plazas del Príncipe, Candelaria und entlang der Uferstraße. 21.30 Uhr: Feuerwerk und Tanz bis in die Nacht.

Las Palmas de Gran Canaria
Leitthema: „Fantasiewelten“


Sofern nichts anderes angegeben ist, finden die Veranstaltungen im Parque Santa Catalina statt:
7. März, 21.00 Uhr: Wahl der Drag Queen. 21.00-4.30 Uhr: Karnevalsnacht mit Musik (Plaza de Canarias und Umgebung).
8. März, 19.00 Uhr: Einäscherung der Sardine (Trauerzug von C/ León y Castillo über Presidente Alvear, Parque Santa Catalina, C/ Albareda, C/ Gran Canaria bis Strand Las Canteras. 00.00-03.00 Uhr: Tanz zu Livemusik im Parque Santa Catalina. 21.00-4.30 Uhr: Karnevalsnacht mit Musik (Plaza de Canarias und Umgebung).

Puerto de la Cruz
Leitthema: „Der Wilde Westen“


5. März, 12.00 Uhr: Ausstellung der Sardine auf der Avenida de Colón. Ab 21.30 Uhr: Beerdigung der Sardine. Der Trauerzug geht von der Avenida de Colón über Avenida Venezuela, Familia Betancourt y Molina, C/ Valois, C/ Blanco, C/ La Marina bis zum Fischerhafen, wo die Sardine dann verbrannt wird. Zum Abschluss wird ein Feuerwerk gezündet. Ab 23.30 Uhr: Tanz der „lustigen Witwen“ bei der Plaza del Charco.
6. März, 20.00 Uhr: Empfang der Karnevalsabordnung aus dem Rheinland im Rathaus.
7. März, 22.00 Uhr: Hindernislauf für Männer auf Stöckelschuhen „Mascarita ponte tacón“. Dieses lustige Wettrennen ist eine der beliebtesten Veranstaltungen im Karneval von Puerto. Der Parcours wird zwischen San Telmo und der Plaza del Charco entlang der C/ Santo Domingo aufgebaut. Ziel ist bei der Plaza del Charco. Ab 00.00 Uhr: Karnevalstanz bei der Plaza del Charco.
8. März, ab 16.00 Uhr: Karnevalszug von der Avenida de Colón über Plaza de los Reyes Católicos, C/ Obispo Pérez Cáceres, Avda. Familia Betancourt y Molina, C/ Zamora, C/ Santo Domingo, C/ La Marina, Plaza del Charco, C/ San Felipe und Avenida José Campo Llarena. Ab 20.00 Uhr: Karnevalstanz bei der Plaza del Charco.
9. März, 12.00 Uhr: Auftritt verschiedener Karnevalsgruppen auf der Plaza del Charco. 15.00 -19.00 Uhr: Tanz zu Livemusik bei der Plaza del Charco.

Los Realejos
Leitthema: „Olympiade“


Sofern nichts anderes angegeben ist, finden die Veranstaltungen auf der Plaza de San Agustín statt.
5. März, ab 20.00 Uhr: Beerdigung des „Señor Rascayú“. Anschließend „Fiesta Joven“ auf der Plaza.
6. März, ab 19.00 Uhr: Auftritte von Karnevalsgruppen auf der Plaza El Jardín.

Zirkus-Karneval in El Médano

Granadilla feiert den Karneval des Zirkus vom 14. bis 28. März in El Médano.
14. März, 23.00 Uhr: Kostümball auf der Plaza Roja (Livemusik).
15. März, 20.30 Uhr: Murgas-Wettbewerb von Granadilla im Zelt Los Hinojeros.
16. März, 17.00 Uhr: Kinder-Kostümwettbewerb auf der Plaza von El Médano.
21. März, 18.30 Uhr: Musikalische Darbietungen und Karnevals-Workshops auf der Plaza von Los Abrigos.
22. März, ab 17.00 Uhr: Karnevalszug und Beerdigung der Sardine im Ortskern von Granadilla. Es nehmen auch Karnevalsgruppen aus Santa Cruz teil.
23. März, 17.00 Uhr: Auftritt von Karnevalsgruppen auf der Plaza von El Médano.

Candelaria widmet den
Karneval den Beatles


In Candelaria wird der Karneval erst im März gefeiert. Das Geschehen bündelt sich auf drei Tage, während denen es auf dem Platz vor der Basilika bunt zugeht.
Am 13. März findet die Karnevalsgala statt, bei der die Karnevalsgruppen der Stadt auftreten. Am 14. März findet der Karnevalszug statt, und abends gibt es einen großen „Baile de Mascaritas“. Am 15. März lenkt das regionale Treffen der Murgas die Aufmerksamkeit auf sich. Nur in Candelaria bietet sich alljährlich die Gelegenheit, die verschiedenen Sieger-Murgas von Teneriffa und Gran Canaria zusammen auf derselben Bühne zu erleben.

Maspalomas feiert
internationalen Karneval


Auch im touristischen Süden Gran Canarias geht Anfang März die Post ab. Die wichtigsten Veranstaltungen des Karnevals von Maspalomas, der 2014 unter dem Motto „Faunaval“ steht, im Überblick (sofern nichts anderes angegeben, ist das Einkaufszentrum Yumbo Veranstaltungsort):
7. März, 21.00 Uhr: Gala „40 Jahre Karneval“. Ab 22.00 Uhr: „Wilde Nacht“.
8. März, 21.00 Uhr: Gala zur Wahl der Königin. Ab 23.00 Uhr: Tanz.
9. März, 17.00 Uhr: „Faunalandia“ – Kinderkarneval. 19.00 Uhr: Wahl der Kinderkönigin.
10. März, 19.00 Uhr: Barrierefreier Karneval.
11. März, 20.00 Uhr: Auftritt der Murgas. 21.00 Uhr: Wahl der Königin der Senioren.
12. März, 19.00 Uhr: Tanzkurse. 21.00 Uhr: Gala „A todo ritmo“.
13. März, 21.00 Uhr: Gala Drag Queen. Ab 23.00 Uhr: Tanz.
14. März, 12.00 Uhr: Rettung der Sardine ab Leuchtturm Maspalomas. 21.00 Uhr: Karnevalsgala der Touristen. Ab 23.00 Uhr: Tanz.
15. März, 17.00 Uhr: Karnevalszug von Ortseinfahrt Playa del Inglés über El Veril, Avda. de Italia, Avda. de Gran Canaria, Avda. de Tirajana, Avda de Gran Canaria, Plaza del Hierro, Avda. Alféreces Provisionales bis zum Mercado Municipal. Ab 22.00 Uhr: Tanz.
16. März, 14.00 Uhr: Karneval am Strand im CC Anexo II in Playa del Inglés. 20.30 Uhr: Beerdigung der Sardine (Trauerzug ab Centro Insular de Turismo in Playa del Inglés über Avda. de España, Avda. de Alféreces Provisionales, Playa del Inglés bis zur C/ Dunas).

Karneval in Los Cristianos

In der Urlaubermetropole im Süden Teneriffas beginnt der Karneval erst Ende März. Die Veranstaltungen finden in Los Cristianos statt: 
Bis 31.3. kann im Centro Cultural in Los Cristianos eine Ausstellung über den Karneval besichtigt werden.
Weitere Veranstaltungen:
22.3., 20.00 Uhr: Karnevalseröffnungszug von Avda. Rafael Puig bis Avda. Las Américas (Centro Comercial Oasis). Ab 23.00 Uhr: Tanz auf dem Karnevalsgelände.
23.3., 19.00 Uhr: Wahl der Kinderkönigin (Karnevalsgelände).
26.3., 19.00 Uhr: Umzug der Karnevalsgruppen durch Los Cristianos.
27.3., 21.00 Uhr: Wahl der Karnevalskönigin (Karnevalsgelände).
28.3., 18.30 Uhr: Karnevalsball der Senioren im Innenhof des Centro Cultural. 21.00 Uhr: Wahl der Drag Queen (Karnevalsgelände gegenüber Edif. Valdés Center). Ab 23.00 Uhr: Tanz auf dem Karnevalsgelände.
29.3., 12.00-18.00 Uhr: Karneval am Tag (Karnevalsgelände und Plaza de la Pescadora). 17.00 Uhr: Kostümwettbewerb (Plaza de la Pescadora).
30.3., 11.00-14.00 Uhr: Oldtimerausstellung an der Meerespromenade von Los Cristianos. 12.00 Uhr: Karneval der Haustiere (Plaza de la Pescadora). Ab 16.00 Uhr: Karnevalszug ab Apartments Paloma Beach über Avda. Juan Carlos I, Avda. Amsterdam bis zur Avda. Los Playeros. Anschl. Tanzveranstaltung.
31.3., 20.00 Uhr: Beerdigung der Sardine (Trauerzug von Centro Cultural Los Cristianos bis zum Strand). Anschl. Tanzveranstaltung zu Livemusik. 

Karnevals-Lexikon

BAILE – Der Tanz auf den Straßen spielt eine tragende Rolle im kanarischen Karneval. 1987 wurde der Straßenkarneval von Santa Cruz de Tenerife endgültig international berühmt, als über 250.000 Menschen rund um die Plaza de España zur Musik der unvergessenen Celia Cruz und der Band Billo’s Caracas Boys tanzten. Während des Straßenkarnevals werden die Nächte durchgemacht. Das Stadtzentrum verwandelt sich in eine einzige große  Tanzfläche. Getränkebuden – Kios- kos – reihen sich aneinander, und überall ertönt Musik. Auf verschiedenen Bühnen treten Bands auf und sorgen für Stimmung, bis der nächste Morgen anbricht.


COMPARSA – Ein fes­­­ter Bestandteil des Karnevals sind die Tanz­ensembles in aufwendigen Kostümen, deren Choreografien und Kos­tüme im Rahmen eines Wettbewerbs prämiert werden.

COSO – Karnevalszug durch die Stadt. Alle Karnevalsgruppen sind hier mit dabei, und natürlich allen voran die Karnevals­königin auf ihrem Festwagen.

Drag Queen – Die „Gala Drag Queen“ in Las Palmas de Gran Canaria überschattet mit ihrem Erfolg schon seit einigen Jahren die Wahl der Königin. Die freizügige, freche Show, bei der sehr viel Haut gezeigt wird, ist über die Inselgrenzen hinaus bekannt. Befreit von sozialen Zwängen und Tabus treten die Kandidaten in den verrücktesten und gewagtes- ten Kostümen und auf schwindelerregenden Plateauschuhen auf.

Indianos – Die Hauptveranstaltung des Karnevals in Santa Cruz de La Palma am Rosenmontag. In wei­ßen Leinenanzügen und Rüschenkleidern, mit Goldketten behängt, erinnern die Palmeros an die Auswanderer, die als Neureiche von Kuba zurückkehrten. Dazu gehört die „Puderschlacht“, kubanische Musik, Havanna-Rum und Mojitos.

Mascarita – Eine Máscara ist eine Maske, und die gehört natürlich zum Karneval. Besondere Tradition haben die „Mas­ca- ritas“ bei der Beerdigung der Sardine. Dabei wird das Kos- tüm so angefertigt, dass die Person darunter nicht erkannt werden kann. Eine Maske überm Gesicht und mit behandschuhten Händen machen sich die „Mascaritas“ dann auf die Jagd nach Freunden und Bekannten, die sie nach allen Regeln der Kunst auf den Arm nehmen, ohne erkannt zu werden.

Murga – Eine Karnevalsgruppe – entweder rein männlich oder rein weiblich –, die sich mit zu bekannten Melodien kritisch getexteten Liedern zum Alltag und sozialem wie politischem Geschehen auf den Inseln äußert. Quasi eine gesungene satirische Jahreschronik. Die Murgueros werden nur durch ein Schlagzeug unterstützt, haben aber alle eine Art Tröte dabei. Es werden Preise für Kostüme und für Interpretation vergeben. Die berühmteste und gleichzeitig traditionellste Murga des Karnevals auf Teneriffa ist die „Afilarmónica Ni fú - Ni fá“.

REINA – Die Wahl der Karnevalskönigin steht zusammen mit dem Karnevalszug im Mittelpunkt des Karnevals. Die Königin des Festes wird im Rahmen einer festlichen Veranstaltung gewählt. Die Anwärterinnen werden von verschiedenen Sponsoren eingekleidet. Die prunkvollen und kostspieligen Kostüme, die „Fantasías“, werden von Designern entworfen. Die Mäd­chen müssen sich allein und möglichst natürlich bewegen können, weshalb die Kre­ationen mit Rollen ausgestattet sind. Karnevalskönigin zu werden, ist für viele kanarische Mäd­chen ein Traum. Ein Jahr lang repräsentiert die Glückliche ihre Insel auf vielen Veranstaltungen im In- und Ausland. Die Auszeichnungen „1., 2. und 3. Hofdame“ (Dama de Honor) sind begehrte Trostpreise, denn die Hofdamen begleiten die Königin auch beim großen Karnevalszug.

Sardina – Die Bestattung der Sardine (Entier- ro de la sardina) setzt dem Karneval ein symbolisches Ende. Am Aschermittwoch wird der Fisch aus Pappmaché ausgiebig beweint und zur „Einäscherung“ von einem langen Trauerzug aus Witwen in Schwarz begleitet. Danach ist das fröhliche Feiern jedoch noch längst nicht zu Ende.






Leserbrief zu Artikel Nun hat das bunte Treiben die Straßen erobert schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias