Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 274 (5/2017) vom 8. - 21. März 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Verschiedenes > Extremberglauf Transvulcania 2014

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
»Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Am 10. Mai quer über La Palma

Extremberglauf Transvulcania 2014

La Palma bereitet sich auf eine neue Ausgabe des Extremberglaufs „Transvulcania“ vor, der am Samstag, dem 10. Mai die Insel zum Schauplatz der Laufszene machen wird. Bergauf und bergab werden sich wieder weit über Tausend Läufer durch die herrliche Natur der Insel kämpfen – das ganze auf unterschiedlich langen Strecken und folglich auch verschiedenen Schwierigkeitsgraden.



Start der Transvulcania 2013 bei Nacht vom Leuchtturm von Fuencaliente aus. Vor den Läufern liegen 83,3 beschwerliche Kilometer mit einem Höhenunterschied von insgesamt 8.525 Metern.
Fotogalerie© EFE
Start der Transvulcania 2013 bei Nacht vom Leuchtturm von Fuencaliente aus. Vor den Läufern liegen 83,3 beschwerliche Kilometer mit einem Höhenunterschied von insgesamt 8.525 Metern.
17.04.2014 - La Palma - Als besondere Herausforderung, die alle Aufmerksamkeit auf sich zieht, gilt alljährlich der Ultramarathon über 83,3 Kilometer mit einem Gesamthöhenunterschied von über 8.500 Metern. Die Teilnehmerliste 2014 wird vom Sieger des vergangenen Jahres, dem Katalanen Kilian Jornet, angeführt, der die Strecke in knapp sieben Stunden bewältigte. Er wird den Titel gegen die Konkurrenz international erfolgreicher Läufer wie den Amerikaner Dakota Jones (Sieger der Transvulcania 2012) und dessen Landsmänner Sage Canaday, Timoth Olson, Dylan Bowman, Jason Schlarb, Ryan Bak sowie den Franzosen Xavier Thevenard (Sieger des Ultratrail Mont Blanc 2013) und auch den jungen Deutschen Philipp Reiter verteidigen. Bei den Frauen gehen die Erst- und Zweitplatzierte des letzten Jahres erneut an den Start. Emelie Forsberg (Siegerin 2013) und Anna Frost (Siegerin 2012) zählen mit der Spanierin Nuria Picas und der Japanerin Hiroko Suzuki zu den Favoritinnen.
Parallel zu dem Extremberglauf können sich Läufer auch für eine Marathonstrecke über 42 Kilometer oder einen Halbmarathon über 26,8 Kilometer anmelden. Kinder und Youngsters können sich für die „Transvulcania Kids y Junior“ anmelden. Die Kleinsten laufen nur 500 Meter, die Größeren einen Kilometer.
Einschreibungen können ab sofort über die Website www.
transvulcania.com erfolgen. Die Vergabe der Startnummern erfolgt im Rahmen der „Feria del Corredor“, einer dem Laufsport gewidmeten Messe, die vom 7. bis 9. Mai in Los Cancajos stattfindet. In einem großen Zelt werden Anbieter verschiedener Produkte und Leistungen rund um den Laufsport präsent sein.




Leserbrief zu Artikel Extremberglauf Transvulcania 2014 schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias