Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 275 (6/2017) vom 22. März - 4. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Verschiedenes > Gran Canaria – mehr als Sonne und Strand

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
»Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Wanderfestival vom 3. bis 12. Oktober

Gran Canaria – mehr als Sonne und Strand

Mit der Betonung, dass Gran Canaria Urlaubern viel mehr zu bieten hat als Sonne und Strand stellte der Leiter des Touris­- musamtes von Gran Canaria, Melchor Camón, die dritte Ausgabe des Gran Canaria Walking Festival vor. Vom 3. bis 12. Oktober wird die Insel Treffpunkt für Wanderer aus dem In- und Ausland, die durch ein breites Tourenangebot die Vielfalt und Schönheit der Insel kennenlernen können.



Fotogalerie
05.10.2014 - Gran Canaria - Diese Veranstaltung sei eine hervorragende Gelegenheit, die Naturschätze und die landschaftlichen Reize Gran Canarias ins rechte Licht zu rücken und die Insel als eine hervorragende Destination für Aktivtourismus in der Natur zu präsentieren, erkläre Camón.
Die Veranstalter, zu denen der Unternehmerverband Gran Canaria Natural, das Touris-musamt der Insel und die Handelskammer zählen, rechnen mit der Teilnahme von mindestens 300 Aktivurlaubern aus verschiedenen Ecken Europas.
Am ersten Wochenende des Wanderfestivals (3. bis 5. Oktober) wird den Teilnehmern eine „vulkanologische Erfahrung“ bzw. fünf Routen im Norden und Zentrum der Insel angeboten, bei denen der geologische Ursprung der Insel im Mittelpunkt steht.
Das zweite Wochenende (10. bis 12. Oktober) steht im Zeichen der „prähispanischen Erfahrung“ und bietet den Wanderern eine ethnografische Expedition auf sechs verschiedenen Routen im Inselsüden.
Im Angebot sind leichtere und schwerere Touren, und bei allen Wanderungen werden sprachkundige Führer die Gruppe leiten.
Eröffnet wird das Festival am 3. Oktober um 18.00 Uhr mit einer Verkostung kanarischer Produkte, Folkloremusik und Tanz in der Casa del Vino in Santa Brígida.
Für den Nachwuchs wird am Nachmittag des 3. Oktober im Parque El Galeón in Santa Brígida eine Schatzsuche angeboten (bis 14 Jahre).
Am 4. Oktober startet dann das Wanderroutenprogramm, in dem die unterschiedlichsten Touren zur Auswahl stehen. Bei der Wanderung „Los caminos del agua“ entdecken die Teilnehmer beispielsweise den Verlauf des Barranco Guiniguada, der seinerzeit als Fluss galt. Die Tour „Un paseo por las nubes“ führt hinauf zum 65 Meter hohen Monolith Roque Nublo, dem Wahrzeichen Gran Canarias. Das vollständige Touren- und Rahmenprogramm  kann über www.grancanariawalkingfestival.com abgerufen werden.




Leserbrief zu Artikel Gran Canaria – mehr als Sonne und Strand schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias