Infos für Urlauber
Ausgabe: Nr. 216 (19/2014) vom 1. - 21. Oktober 2014
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Leserbriefe > Die Qualität von Reitausflügen im Ausland – Legal, illegal oder ... ganz egal ... !?

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Ansehen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick
  Sehenswertes
  Inseltipps

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner Webs
  Mietwagen

  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz


Die Qualität von Reitausflügen im Ausland – Legal, illegal oder ... ganz egal ... !?

Dieser Spruch so, oder so ähnlich, stand in den 80er-Jahren auf T-Shirts, Tassen und Ansteck-Buttons. Es scheint allerdings so, als hätten sich manche Jugendliche von damals diesen Spruch gut gemerkt und ihn heute – 20 Jahre später _ zu ihrem Leitfaden gemacht – vor allem hier auf den Kanarischen Inseln. Wie kann es sonst sein, dass hier die Zahl der illegalen Ställe fast die Anzahl der legalen Ställe übertrifft? Die Pferde nicht versichert, der Stall nicht angemeldet, weder Anfahrtsbeschreibung noch Stalladresse sind zu finden und dazu noch unkompetentes Aushilfspersonal, welches Ausritte leitet und mehr eine Gefahr darstellt als Sicherheit bietet. Schnell mal am spanischen Finanzamt vorbei das „schnelle Geld gemacht“, schön alles in die eigene Tasche gesteckt und dabei aber legalen Ställen die Kunden weggenommen. Immer mehr müssen wir zusehen, wie sich hier Illegalität mit Unkompetenz verbindet und „nettes schwarzes Geld“ verdient, wobei unsereins Stallprüfungen über sich ergehen lassen muss, brav seine Steuern bezahlt und teuer seine Pferde wie Mitarbeiter anmeldet und versichert. Stallbetreiber sowie Steuerberater kommen hier immer mehr ins Staunen. Es sollte dabei allerdings eines nicht vergessen werden: Wo bleibt hier eigentlich die Qualität für den Reitgast ? Die Urlaubsreiterei wurde in den letzten Jahren oft in ein schlechtes Licht gerückt - vor allem in Spanien. Manchmal sicherlich zu Recht, wenn man sich das Management dieser illegalen Ställe ansieht. Warum wird vonseiten der Regierung nicht mehr unternommen und hier mal Prüfungen durchgeführt? Warum werden legale Ställe wie wir mit hohen Steuern und teuren Lizenzen gestraft? Wir bieten Qualität, Legalität, Versicherung, gutes Stallmanagement und beste Pferdehaltung – all dies kostet Geld. Man kann nur immer wieder an den Reitgast apellieren, ihn auf diese Punkte aufmerksam machen und hoffen, dass die Reitgäste im Urlaub solche Ställe in Zukunft meiden werden. Qualität statt Quantität und Legalität als Nummer 1.

Nicole Werner
Finca Estrella, Teneriffa





Wochenblatt Immobilienmarkt
  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias