Infos für Urlauber
Ausgabe: Nr. 211 (14/2014) vom 16. Juli - 5. August 2014
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Leserbriefe > Reduzierung der Flugkapazitäten nach SPC

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Ansehen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick
  Sehenswertes
  Inseltipps

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner Webs
  Mietwagen

  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz


Leserbrief zu Artikel Flugkapazitäten nach La Palma werden reduziert:

Reduzierung der Flugkapazitäten nach SPC

Hola, nach 15 Jahren Urlaub auf der Insel wundert mich die Reduzierung der Flüge nicht. Dafür gibt es mehrere Gründe. - La Palma war schon immer deutlich teurer als die umliegenden Inseln ohne dafür ein entsprechendes Angebot anzubieten. - Den Preissteigerungen über die Jahre zum Beispiel im Sol La Palma in Puerto Naos stehen dabei erheblichen Leistungskürzungen entgegen. Bezeichnend waren Kostenerhöhungen durch versteckte Kataloganpassungen: Einführung von Extrapreisen für Meerblick, Fortfall des Frühstücksangebotes bei Appartements usw. - Ebenso war und ist das Flugangebot auf die Insel in der Saison limitiert, die Flieger waren und sind immer bis auf den letzten Sitzplatz schon kurz nach Katalogausgabe der Reiseveranstalter belegt. Sammelflughäfen in Deutschland für Fluggäste nach la Palma waren bei Condor die Norm, Direktflüge von Berlin nicht möglich. Die künstliche Verknappung des Angebotes erlaubte damit hohe Flugpreise, im Massentourismus der anderen Kanaren besteht dagegen Konkurenz im Flugangebot und damit auch ein enormer Preisdruck auf die Anbieter. Ab Berlin gibt es aktuell kein Angebot mehr von Condor, Air Berlin hat inzwischen das Monopol bei deutlich weniger Service. - Wer einmal die Probleme beim Landeanflug auf La Palma bei Seitenwind kennengelernt hat (Inselhopping incl), überlegt sich ein weiteren Besuch der Insel. - Insgesamt ist die Insel kein Normalziel für den Badeurlauber, fehlenden Sandstrände, keine Unterhaltung und minimale Infrastruktur für den Tourismus stehen einer Besuchersteigerung entgegen. - Angebote mit "All Inclusive" sind kontraproduktiv, der Urlauber lernt die Insel nicht kennen. - Das Preis/Leistungsverhältnis auf der Insel selbst kann sich nicht mit den Nachbarinseln vergleichen. Der Urlauber zahlt u.A. für einen Leihwagen erheblich mehr. Trotz aller negativen Begleitumstände werde ich La Palma weiter besuchen, die Insel selbst ist es wert. Adios Wolfram Schulz
Wolfram Schulz
Berlin

Wochenblatt Immobilienmarkt
  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias