Infos für Urlauber
Ausgabe: Nr. 220 (23/2014) vom 3. - 16. Dezember 2014
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Leserbriefe > Wieso die Aufregung?

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Ansehen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick
  Sehenswertes
  Inseltipps

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner Webs
  Mietwagen

  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz


Leserbrief zu Artikel :

Wieso die Aufregung?

Ich habe 20 Jahre Urlaub auf Tenerife gemacht, danach habe ich einige Jahre auf den Canaren gelebt. Ich hatte mit Speisekarten nie ein Proplem denn ich las Sie immer in Spanisch. Ich selbst bin gebürtige Berlinerin und lebe jetzt in Almeria, Spanien. Hier gibt es erst gar keine Deutschen Speisekarten. Also würde ich hier nie essen gehen.
Man soll mir in Deutschland doch mal eine Speisekarte zeigen die in Spanisch gedruckt ist.Beim Spanier ja, aber sonst?????
Wann lernt der Deutsche endlich, sich den Gepflogenheiten der Länder anzupassen in denen er Urlaub macht?
In Amerika z.B. gibt es erst gar keine Übersetzung. Ich spreche im übrigen nicht perfekt spanisch, aber seit meinem 1. Urlaubstag in Spanien konnte ich mich verständlich machen was Essen und Trinken betrifft.
Silvia Klingbeil
Almeria

Wochenblatt Immobilienmarkt
  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias