Infos für Urlauber
Ausgabe: Nr. 217 (20/2014) vom 22. Oktober - 4. November 2014
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Leserbriefe > Finanzierung des Transrapid durch Deutschland?

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Ansehen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick
  Sehenswertes
  Inseltipps

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner Webs
  Mietwagen

  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz


Leserbrief zu Artikel Der Inselpräsident bestätigt: Die Planung für den Transrapid geht weiter!:

Finanzierung des Transrapid durch Deutschland?

Das in dieser Zeitung immer wieder diskutierte Projekt „Transrapid für Teneriffa“ und vor allem dessen teilweise Finanzierung durch den deutschen Steuerzahler hatte mich vor einiger Zeit veranlasst, einmal beim deutschen Verkehrsministerium zu den Aussichten solcher Ansinnen nachzufragen. Hier die wörtliche Antwort, die vor einigen Tagen eingetroffen ist. Zitat: „Für das Projekt „Transrapid auf Teneriffa“ wurden im Bundeshaushaltsplan 2012 weder durch das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung noch durch andere Ministerien Finanzmittel eingeplant. Auch für die Zukunft ist dies nicht vorgesehen.“ Dieser beruhigenden Nachricht ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Außer der bemerkenswerten Erkenntnis, dass sich auch der Verkehrsminister der Bundesrepublik Deutschland angesichts der europäischen Schuldenkrise mittlerweile der Ansicht angeschlossen hat, dass es wichtigere und sinnvollere Dinge gibt, für die es sich lohnt, Steuergelder auszugeben. Rupert Rompel z.Zt. Heppenheim
Rupert Rompel
D-64646 Heppenheim

Wochenblatt Immobilienmarkt
  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias