Infos für Urlauber
Ausgabe: Nr. 217 (20/2014) vom 22. Oktober - 4. November 2014
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Leserbriefe > Ökumenischer Hilfsverein

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Ansehen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick
  Sehenswertes
  Inseltipps

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner Webs
  Mietwagen

  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz


Leserbrief zu Artikel Hilfe zur Selbsthilfe für deutsche Altersresidenten:

Ökumenischer Hilfsverein

Zu Artikel in Ausgabe vom 17. März – „Hilfe zur Selbsthilfe für deutsche Altersresidenten“
Es ist sicher begrüßenswert, dass sich im Frühjahr 2005 ein Abgesandter unserer Botschaft im fernen Madrid dieses Problems annimmt. In Ihrem Artikel vermisse ich allerdings den Hinweis, dass bereits vor 15 Jahren der Ökumenische Hilfsverein gegründet wurde, eben in Kenntnis dieser Problematik, um eben den Alten und Kranken zu helfen, die fern von ihrem Herkunftsland ohne dessen soziales Netz in arge Notlagen geraten.
Wir müssen also nicht das Rad neu erfinden, sondern die bestehende Einrichtung fördern, denn vor Alt-, Krank- und Bedürftigwerden ist niemand gefeit. Aber es soll ja die Möglichkeit in Erwägung gezogen werden, in den deutschsprachigen Medien eine flächendeckende Information der deutschen Residenten (und hoffentlich nicht nur dieser!) zu gewährleisten.

Ingrid Richter
Santa Ursula


Selbstverständlich ist uns die Existenz des Ökumenischen Diakonie-Vereins bekannt. Seit dessen Gründung 1990 hat der Wochenspiegel diese Einrichtung mit regelmäßigen Veröffentlichungen unterstützt. Dem Attaché aus Madrid ging es darum, sich ein umfassendes Bild über die bereits vorhandenen Möglichkeiten zu machen und unseres Wissen hat er unter anderem auch ein Gespräch mit Vertretern des Diakonievereins geführt. Die Red.




Wochenblatt Immobilienmarkt
  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias