Infos für Urlauber
Ausgabe: Nr. 213 (16/2014) vom 20. August - 2. September 2014
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Leserbriefe > Absichtlicher Betrug?

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Ansehen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick
  Sehenswertes
  Inseltipps

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner Webs
  Mietwagen

  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz


Absichtlicher Betrug?

Wir haben von Januar bis März Urlaub in Las Americas im Castalia Park verbracht. Wir sind in dieser Zeit mehr als einmal geneppt worden. Ich hab in einer öffentlichen Telefonzelle 3 Euro in den Apparat gesteckt, es war kein Anschluss möglich, aber die 3 Euro waren weg. Wo wendet man sich jetzt hin? Und das passiert nicht nur uns. Am 26.2. habe ich mit dem Leihwagen meine Schwester und den Schwager vom Flughafen Reina Sofía abgeholt. Da muss man einen Parkschein lösen und beim Rausfahren am Automaten  bezahlen, 1,75 Euro. Ich hatte die Summe nicht klein, also habe ich 2 Euro reingesteckt, und was war? Es kam nichts mehr raus, auf dem Beleg stand, Wechselgeld kommt nicht. Da fliegt die Menschheit zum Mond und in Spanien-Teneriffa ist man nicht in der Lage Automaten zu machen, die Wechselgeld zurückzahlen. Für uns ist das absichtlicher Betrug.

Jürgen Köhler
z.Zt. Las Americas


Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen.




Wochenblatt Immobilienmarkt
  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias