Infos für Urlauber
Ausgabe: Nr. 211 (14/2014) vom 16. Juli - 5. August 2014
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Leserbriefe > Tierelend – Wermutstropfen im Urlaub

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Ansehen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick
  Sehenswertes
  Inseltipps

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner Webs
  Mietwagen

  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz


Tierelend – Wermutstropfen im Urlaub

Reaktion auf Leserbrief „Da brennt´s einem das Hirn weg“ veröffentlicht in Ausgabe 584: 
Im Juli haben wir wieder unseren Urlaub auf Teneriffa verbracht und die Schönheiten der Insel wieder sehr genossen. Doch auch in diesem Jahr gab es wieder für uns einen sehr großen Wermutstropfen. Da wir die Insel im Alleingang per Mietwagen erkunden, müssen auch wir immer wieder mit großem Bedauern feststellen, dass sich in Sachen Tierschutz auf Teneriffa überhaupt nichts tut, im Gegenteil! So hat mir der Leserbrief des Herrn Leckebusch aus Arico aus der Seele gesprochen!
Wer sich mal fernab der Strände bewegt und dort auch mal mit offenem Auge nach rechts und links schaut, wird sie überall auf dem Weg in die Cañadas vorfinden: fast verhungerte Podencos, meist panisch vor Angst. Zurückgelassen von ihren „Herren" Jägern, was ist ein Hund schon wert, wenn man fast täglich ganze Wagenladungen von ihnen auf die Berge fährt? Da kann man den einen oder anderen „Taugenichts" doch einfach dort entsorgen! Ach ja, im übrigen gibt es ja dort auch noch die verrückte Deutsche, die diesen Müll für die Herren entsorgt, Sie wissen wen ich meine. Auch wir haben uns entschlossen, einer dieser nichtsnutzigen Kreaturen in Deutschland ein Zuhause zu geben, ein Grund mehr, der Insel erst einmal den Rücken zu kehren.
Wir würden uns wünschen, dass auch eine vielgelesene Zeitung wie der Wochenspiegel sich dieses Thema mal zur Brust nehmen würde, denn leider wissen viele Touristen nicht, was sich um sie herum tausendfach abspielt. Nur so könnte das Thema „Tierschutz“ wirklich mal zum Thema werden!
Ich würde mich freuen, wenn Sie meinen Leserbrief in der nächsten Ausgabe veröffentlichen würden, denn eigentlich ist uns (mein Mann, Tochter und ich) Teneriffa sehr ans Herz gewachsen, vor allem wegen vieler netter Menschen, die wir dort auch kennengelernt haben. Viele Grüße.

Andrea Kunzelmann
Duisburg





Wochenblatt Immobilienmarkt
  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias