Infos für Urlauber
Ausgabe: Nr. 219 (22/2014) vom 18. November - 2. Dezember 2014
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Leserbriefe > Ziegenbad in Puerto

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Ansehen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick
  Sehenswertes
  Inseltipps

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner Webs
  Mietwagen

  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz


Ziegenbad in Puerto

Weil ich längere Zeit auf Teneriffa wohne, möchte ich natürlich auch mit den Bräuchen der Einheimischen bekannt werden. Heute habe ich deshalb am Fischerhafen in Puerto de la Cruz dem Baden der Ziegen zugesehen. Aber nicht lange, denn mir taten die Tiere leid, die so mit Gewalt untergetaucht wurden. Manchmal nicht bloß einmal! Bei einem Bock war eine junge Frau vorsichtiger. Da waren die Hörner wohl abschreckend genug. Er wurde nur einmal unter Wasser gehalten. Das Interesse der Zuschauer war aber groß.
Warum das so üblich ist, konnte ich bisher nicht erfahren. Vielleicht können Sie mir und sicherlich auch vielen anderen Lesern eine Aufklärung geben.



Lieselotte Vigano
Puerto de la Cruz






Das  Ziegenbad zur Sommersonnenwende geht auf eine alte Tradition der Ureinwohner zurück. Am längsten Tag des Jahres wurde das Vieh ins Meer getrieben und gebadet. Davon versprachen sich die Ureinwohner Fruchtbarkeit für ihre Tiere im kommenden Jahr. Ein weiterer Grund für das Baden der Tiere im Meer war auch die Reinigung der Tiere von Ungeziefer. d. Red.








Wochenblatt Immobilienmarkt
  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias