Infos für Urlauber
Ausgabe: Nr. 220 (23/2014) vom 3. - 16. Dezember 2014
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Leserbriefe > Vielen Dank Herr Tierarzt

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Ansehen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick
  Sehenswertes
  Inseltipps

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner Webs
  Mietwagen

  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz


Vielen Dank Herr Tierarzt

Am vergangenen Montag, den 10.10.2005 stellte ich bei meinem mittelgrossen Hund (7 Jahre alt und sehr schlank) ploetzlich Atembeschwerden fest. Zuerst dachte ich, er habe einen Frosch im Hals. Doch am Tag darauf war aus Atembeschwerden akute Atemnot geworden. Der Hund war nicht mehr in der Lage 50 Meter zu gehen. Natuerlich suchte ich sofort "unseren" langjaehrigen Tierarzt in Alcalá auf. Der machte eine Blutanalyse (26,80 Euro) und sein uebliches Besuchshonorar (20 Euro). Da ich in der Eile (es war ein akuter Notfall) gerade mal etwas ueber 40 Euro einstecken hatte, brach Herr Doktor die Behandlung ab und entliess mich mit dem nach Atem ringenden Hund. Zwei Rezepte in der Tasche, die ich in der Apotheke abholen sollte. Antibiotika war (in 2 Apotheken) nicht vorraetig, wodurch sich die Medikamentengabe um 2 Tage verzoegerte. Worauf er nur am Telefon meinte, wenn ich die Medikamente nicht bekaeme, solle ich in seine Klinik kommen. Heute, am Samstag, sind die Beschwerden noch schlimmer. Der Hund kann keine 5 Meter mehr gehen ohne atemringend zusammenzubrechen. Und Herr Doktor meint am Telefon: "Du hattest ja nicht genuegend Geld dabei" (fehlende 6,80 Euro), aber Du kannst ja mit Deinem Hund bis 13.30 Uhr nochmal kommen." Kann ich nicht!!! Der Hund laesst sich weder tragen, noch kann er gehen. Stress (das ungewohnte Tragen) oder koerperliche Bewegung lassen ihn um Atem ringen. Ich habe ein totkrankes Tier zu Hause und keiner hilft. Der Arzt in Alcalá will einen neuen Bluttest machen (26,80 Euro). Und dann? Try and error? Uebrigens betreut Herr Doktor meinen Hund und meine Katze seit Jahren. Katze sterlisiert, jaehrliche Impfungen - UND IMMER ALLES SOFORT BEZAHLT! Wegen 6,80 Euro laesst er mich nun im Notfall im Stich! VIELEN DANK HERR DOKTOR! Waere ich Tierarzt, wuerde ich ein nach Luft kaempfendes Tier lieber toeten, als es hinaus auf die Strasse zu schicken.
Volker Heiser
Puerto Santiago

Wochenblatt Immobilienmarkt
  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias