Infos für Urlauber
Ausgabe: Nr. 218 (21/2014) vom 5. - 18. November 2014
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Leserbriefe > Verkehrsproblem in La Paz

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Ansehen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick
  Sehenswertes
  Inseltipps

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner Webs
  Mietwagen

  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz


Verkehrsproblem in La Paz

Mit großem Interesse habe ich Ihren Artikel über „Puerto de la Cruz im Wandel des Tourismus“ gelesen. Wir sind seit 1994 in den Wintermonaten in Puerto im Stadtteil La Paz. Die ganze Bauentwicklung konnten wir verfolgen. Das Ergebnis der erstellten Bauten einschließlich des Hotels Garoé ist äußerst positiv und fördert den Tourismus für den Norden unserer Insel.
Wichtig für die Gesamtbeurteilung der Gäste, die bei uns Urlaub machen und auch wiederkommen sollen, ist aber auch die Verkehrsentwicklung. Die Verkehrsströme sollten entsprechend gelenkt werden. Das hat man planerisch bestens gelöst, in dem man an die Verlängerung der Calle Aceviños bis hin zum Kreisel der Calle Celestino González Padron  eine Straße gebaut hat. Diese Straße ist seit zwei Jahren fertig und auch, so weit ich weiß, an die Stadt übergeben. Jetzt kommt leider ein Negativpunkt: Die fertige befahrbare Straße ist abgesperrt und kann leider nicht benutzt werden. Sämtliche Autos und ganz besonders die großen Reisebusse, die die Hotels in der Calle Aceviños anfahren müssen, werden durch die engste Straße, die Calle Sabina, an dem Hotel Semiramis geleitet. Dieser gesamte Verkehr muss dann wieder, eigentlich unnötiger Weise, durch La Paz. Dadurch entsteht zusätzlicher Straßenlärm, verbunden mit der Belästigung der Feriengäste.
Mit ganz wenigen Mitteln könnte viel erreicht werden, wenn man die Straße dem Verkehr freigibt. Haben Sie, die Mitarbeiter des Wochenblattes, die Möglichkeit das lösbare Problem an den Stellen, welche die Entscheidung treffen, vorzutragen? Vielen Anwohnern und Urlaubsgästen wäre verkehrstechnisch sehr geholfen.

Klaus Uttermann
La Paz



Wochenblatt Immobilienmarkt
  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias