Infos für Urlauber
Ausgabe: Nr. 216 (19/2014) vom 1. - 21. Oktober 2014
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Leserbriefe > Fehlerquote

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Ansehen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick
  Sehenswertes
  Inseltipps

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner Webs
  Mietwagen

  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz


Fehlerquote

Hat Ihnen eigentlich schon mal jemand gesagt, dass Ihr Blatt, was die Qualität der Sprache und die Rechtschreibung betriff, im Zeitungs-  Vergleich bemerkenswert gut abschneidet? Nicht erst seit  der unsäglichen sogenannten Rechtschreibreform häufen sich die Fehler in vielen Zeitungen in einem Ausmaß, das ein Einschreiten der Polizei erforderlich machen müsste: Fahrlässige Verletzung des Sprachgefühls, Beleidigung des Lesers, Vergewaltigung der Orthografie, geistige Folter...
Jedenfalls freue ich mich immer wieder, Ihre Zeitung lesen zu können, ohne mich ärgern zu müssen. Kompliment und Dank für Ihren sorgsamen Umgang mit der deutschen Sprache!
Erlauben Sie mir, Ihnen ein kleines Gedicht zu widmen, bei dem ich mir eine Anleihe bei Heinrich Hoffmann gestattete:

Der Duden

„Konrad“, sprach die Frau Mama,
„ich geh aus und du bleibst da!“
Konrad bald darauf begann,
weil die Zeit ihm ward zu lang,
aufzuschreiben Wort für Wort:
Aal und Aas und immer fort,
backen, bücken, Buttermilch,
nicht zu bremsen war der Knilch:
Camembert, Chamäleon,
Donnerbüchse, Endstation,
Falle, Galle, Hosenlatz,
Ladentisch und Schmusekatz.


Mutter blieb sehr lange aus,
Konrad kriegt den Bogen raus,
und in jener einen Nacht
hat den Duden er gemacht.

Ob Poet, ob Journalist,
Konrads Duden seither ist
für Grammatik und für Stil
jedem teures Utensil.
Auch das gute Wochenblatt
nur so wenig Fehler hat,
weil einst sprach die Frau Mama:
„Ich geh aus und du bleibst da!“


Atze Schmidt
Rütenbrock





Wochenblatt Immobilienmarkt
  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias