Infos für Urlauber
Ausgabe: Nr. 212 (15/2014) vom 6. - 19. August 2014
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Leserbriefe > Volt statt Watt

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Ansehen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick
  Sehenswertes
  Inseltipps

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner Webs
  Mietwagen

  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz


Volt statt Watt

Leserbrief zu Ausgabe 9, erschienen am 22. 2.2006
Wir sind kürzlich von einem zweiwöchigen Aufenthalt in Puerto de la Cruz zurückgekommen. Die Karnevalstage waren ein Erlebnis. Ihr Wochenblatt hat uns bestens informiert, was wann wo stattfand. Busfahrpläne, Inseltipps, wichtige Rufnummern, Infos für Urlauber, Ärztetafel, Aktuelles u.a.m. stellen für Teneriffa-Besucher eine wichtige Hilfe dar. Wir haben Ihre Zeitung aufmerksam gelesen.
Ich möchte eine Anmerkung loswerden und hoffe, dass sie für Sie nützlich ist:
Seite 3, Artikel über den Bau der Hochspannungsleitung: Es wird berichtet, die Leitung hätte 220 Kilowatt. Das wäre der Leistungs-Bedarf einer kleinen Anzahl von Haushalten und würde bestimmt nicht den Bau einer Hochspannungsleitung rechtfertigen. Watt ist die Einheit der Leistung, u.a. auch für Automotoren. Gemeint waren höchstwahrscheinlich 220 Kilovolt, denn Volt ist die Einheit der elektrischen Spannung. Nur wegen der sehr hohen Spannung baut man Maste mit Auslegern, die es erlauben, die einzelnen Leitungen weit voneinander entfernt und damit gut gegeneinander isoliert auszuhängen.

Wolfgang Reichow

Herr Reichow hat Recht. d.Red.




Wochenblatt Immobilienmarkt
  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias