Infos für Urlauber
Ausgabe: Nr. 212 (15/2014) vom 6. - 19. August 2014
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Leserbriefe > NO SOL, NO PARASOL...

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Ansehen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick
  Sehenswertes
  Inseltipps

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner Webs
  Mietwagen

  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz


Leserbrief zu Artikel Neue Besen kehren gut...:

NO SOL, NO PARASOL...

Zu Artikel „Neue Besen kehren gut“, Ausgabe Nr. 16.
Die neue Firma COSTA NORTE die den ehemaligen Strandbetreiber PARMARSA von Playa Jardín übernommen hat, kassiert genau so gut. Für alte durchgelegene Strandliegen beträgt der Preis statt 1,80 Euro jetzt 2,00 Euro, die mittlerweile neuen Sonnenschirme statt 1,20 Euro jetzt 1,50 Euro. Der Clou an der ganzen Sache ist aber, dass man die Liege nur noch mit Sonnenschirm mieten kann, egal auch wenn man diesen gar nicht haben will. Also für eine Person die sonst nur eine Liege nahm, eine Preiserhöhung von 1,70 Euro, bei zwei Personen beträgt die Differenz 1,90 Euro am Tag. Nicht nur dieses, sondern dass auch noch die Liegen in Reih und Glied angeordnet sind.
Wir kommen seit über 20 Jahren in den Norden Teneriffas, und legen auch gerne einen Strandtag ein, aber dann an der Stelle wo wir gerne liegen möchten, nicht an einem vorgeschriebenen Platz, wie eine Ölsardine in der Dose nebeneinander im Süden liegen. Die Strandboys die wir schon jahrelang kennen, führten oft heftige Diskussionen mit den Urlaubern über Parasol (Sonnenschirm) nehmen, nicht nehmen, keine Sonne, ich will ihn nicht. Am Ende nahmen die Gäste den Schirm mit Murren, obwohl er den ganzen Tag nicht benutzt wurde.
Wir beobachteten, dass immer mehr Urlauber sich in den Sand legten, weil ihnen dieses Hin und Her einfach vorkam wie im Kindergarten, sie wollen den Urlaub genießen und sich nicht noch mit Stress belasten. Der Norden ist nicht so sonnensicher wie der Süden, deshalb liegt man auch mal gerne ohne Sonnenschirm am Strand und genießt den trüben aber trotzdem warmen Tag.
Normalerweise möbelt man ein neues Unternehmen erstmal auf und erhöht dann die Preise. So macht keiner Geschäfte, so werden nur die Urlauber vergrault. Aber vielleicht handelt es sich ja um die selbe Gesellschaft wie von der Plaza del Charco.
P.S. Ich kaufe auch nur ein Brot und lasse mir keine Butter aufschwätzen, wenn ich die gar nicht brauche.

Werner Hollender
Moers





Wochenblatt Immobilienmarkt
  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias