Infos für Urlauber
Ausgabe: Nr. 219 (22/2014) vom 18. November - 2. Dezember 2014
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Leserbriefe > Fortsetzung einer Hundegeschichte

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Ansehen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick
  Sehenswertes
  Inseltipps

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner Webs
  Mietwagen

  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz


Fortsetzung einer Hundegeschichte

Vor vielen Jahren übersandte ich Ihnen eine kleine Hundegeschichte mit Bild. Nachstehend die Fortsetzung:
Vor 15 Jahren fand der Rüde Fuchsi (damals 2 Jahre alt) ein neues Zuhause und wanderte nach Deutschland aus.
Hier ein kurzer Überblick: Fuchsi lebte ca. 4 Jahre in Deutschland und kehrte dann mit seiner neuen Familie für immer in seine Heimat Teneriffa zurück. Heute ist Fuchsi 17 Jahre alt. Vor 3 Jahren brachte er einen ausgesetzten Rüden (ca. 4 Monate) als Nachfolger von einem seiner Rundgänge mit. Dieser wurde von ihm richtiggehend in die Familie eingeführt und auch erzogen.
Heute hat der neue Rüde Diabolo die Aufgaben von Fuchsi übernommen. Auch seinen Zieh- bzw. Adoptivvater Fuchsi bewacht Diabolo mit Argusaugen und schon mehr als einmal hat er sich schützend vor Fuchsi gestellt.
So wurde aus einem ausgesetzten Hund auch noch ein glücklicher Hundevater.

A. Fitzermann
per E-Mail





Wochenblatt Immobilienmarkt
  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias