Infos für Urlauber
Ausgabe: Nr. 216 (19/2014) vom 1. - 21. Oktober 2014
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Leserbriefe > Infos zum Tourismus im Linienbus

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Ansehen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick
  Sehenswertes
  Inseltipps

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner Webs
  Mietwagen

  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz


Infos zum Tourismus im Linienbus

Die vollmundige Propaganda der Titsa verschweigt dem gutgläubigen Touristen, dass die preiswerte Reise mit Zubringer- und Anschlussbus innerhalb von genau zwei Stunden zu erfolgen hat. Wenn nicht, zahlt man drauf.
Der Entwerter stempelt die Uhrzeit und rechnet. Ich zahle den Grundpreis (0,85 Euro) - der nächste Bus ist entsprechend preiswert. Das klappt sehr gut bei den meisten Strecken. Dieser 2 Stunden-Takt wird für mich zum Betrug, wenn ich bei einer Langstrecke keine Chance habe, die 120 Min. einzuhalten. Das ist uns 3 Mal passiert: Von Taganana, von Los Gigantes und von den Cañadas. Bestes Beispiel: Der Bus vom Parador fährt um 16 Uhr ab, mein Anschlussbus in Puerto um 18 Uhr. Da ich mit 20 anderen Wanderern einige Minuten vorher einsteige, überschreite ich die Titsa-Zeit und zahle für die letzten 2 km bis Las Dehesas, die volle Grundgebühr von 0,85 Euro. (Gut, dass ich nicht noch 3 Kinder dabei habe!)
Das ist weder korrekt noch touristenfreundlich! Die durchweg freundlichen und routinierten Fahrerinnen u. Fahrer können weder etwas für unvorhergesehene Verkehrsverhältnisse noch für den falsch bemessenen 2 Std.-Takt.
Meine Frau und ich fahren seit über 4 Monaten Bus und genießen es die Insel kennenzulernen. Und jetzt fühlen wir uns schon wie zu Hause, denn auch da hat der einzelne Verbraucher keine Möglichkeit sich gegen die Monopole der Energieversorger zu wehren. Also werden wir ab und zu die Defizite von Titsa „einfahren“!

Franz Steinhoff
Puerto de la Cruz





Wochenblatt Immobilienmarkt
  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias