Infos für Urlauber
Ausgabe: Nr. 215 (18/2014) vom 16. - 30. September 2014
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Leserbriefe > Kritik hat nichts mit Arroganz zu tun

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Ansehen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick
  Sehenswertes
  Inseltipps

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner Webs
  Mietwagen

  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz


Kritik hat nichts mit Arroganz zu tun

Antwort auf Leserbrief v. Doris Bauer in Ausgabe vom  8.11.06 
Liebe Frau Bauer, mal abgesehen davon, dass Sie sich einer aggressiven Sprache bedienen und Ihr Leserbrief voller persönlicher Beleidigungen ist, haben Sie schlichtweg nichts verstanden.
Es geht nicht darum, eine Insel oder deren Bewohner madig zu machen. Es geht darum, dass ich als Besucher und Gast – seit 30 Jahren – sehr wohl das Recht habe, Kritik zu üben. Das hat nichts mit Arroganz oder Ähnlichem zu tun. Wenn Sie das glauben, haben Sie ein unterentwickeltes Demokratie-Verständnis.
Würde mich in München ein Spanier ansprechen und sagen, dass sich die Stadt zu ihrem Nachteil verändert hat, würde mich das nachdenklich machen - bestimmt aber nicht aggressiv, wie das bei Ihnen der Fall ist. Sie werden Ihre Gründe haben.
Teneriffa lebt zu 80 Prozent vom Tourismus. Da wird es wohl erlaubt sein, mal unter die Decke der Glitzer-und Glanzkataloge zu schauen, zumal, wenn man die Insel so gut kennt wie ich.
Einem hier eine Art Tourismus-Imperialismus zu unterstellen, ist einfach nur dumm. Trotzdem: Freundliche Grüße

Rainer Rutz
auch Mensch





Wochenblatt Immobilienmarkt
  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias