Infos für Urlauber
Ausgabe: Nr. 216 (19/2014) vom 1. - 21. Oktober 2014
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Leserbriefe > urlauberrückgang auf den kanaren

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Ansehen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick
  Sehenswertes
  Inseltipps

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner Webs
  Mietwagen

  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz


Leserbrief zu Artikel Urlauberrückgang:

urlauberrückgang auf den kanaren

ich kam von 2000-2005 regelmäßig für 4-6 monate nach teneriffa (wintermonate). gerade um puerto de la cruz konnte man jahr für jahr sehen wie gerade deutsche vermieter und gastronomen die preise in die höhe trieben. wer glaubt unbedingt deutsches bier in 0,2l.gläsern die aussehen wie 0,3l. gläser für 1.40-1,60 euro trinken zu müssen dann bei umgelegtem preis 3,50-3,75 euro für 0,5l bezahlt der schmeisst sein geld nur deutschen wirten in ihre goldkehlchen.2003 trank ich ein 0,33l dorada für 1.70euro bei einer deutschen wirtin die glaubte mit ein bisschen zieharmonikamusik zur unterhaltung diesen preis verlangen zu können.ja wo sind wir denn ? bewahre mich von schnee und wind und sehr sehr vielen deutschen geschäftemachern die im ausland sind ! nach 3wintern puerto zog ich dann nach playa san juan schon des viel viel besseren wetters wegen.siehe da in den hauptsächlich von canarios und engländern geführten geschäften der gastro und immo-branche sieht man die unterschiede sehr deutlich bei den preisen gegenüber den deutschen.war im dez.2006 für urlaub da ging ins englische pub oder zum canario aber hallo ein dorada immer noch für 1,00-1,20euro vom viel besseren klima als in puerto ganz zu schweigen!genauso verhält es sich bei den mietpreisen ca.20-30% günstiger als im wolkenverhangenen orotavatal.unsere lieben deutschen gastronomen und immo-fische sollten mal überlegen warum sie überhaupt ins ausland in diesem fall nach teneriffa gehen?um deutsche preise einzuführen? dann bezahlt auf teneriffa die gleichen steuersätze wie in deutschland!benzin umca.o,75ct.tanken zigaretten für ca.o,80-1euro rauchen z.b.coronas zollfrei und steuerbegünstigt leben das wollt ihr,dann berücksichtigt das auch in euren preisen!!!es würden wieder mehr touris kommen,ihr braucht das geld wir können es aber sonstwo auf der welt ausgeben.wir haben die kohlen,wie`s lang geht bestimmen aber wir!wer zahlt,schafft an!!!viele grüsse zum nachdenken peter winkler
peter&christina winkler&meidl
augsburg

Wochenblatt Immobilienmarkt
  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias