Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 274 (5/2017) vom 8. - 21. März 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Teneriffa > Nachrichten > Umwelt

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
»Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick
  Sehenswertes
  Inseltipps

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Historische Palmen gefällt

Teneriffa - Am 4. März wurden sechs der sieben, den Rathausplatz von La Orotava säumenden Palmen gefällt. In mehreren Gutachten wurde bestätigt, dass fünf der sechs historischen und unter Schutz gestellten Kanarischen Dattelpalmen sowie eine Echte Dattelpalme von Schädlingen, insbesondere Hausbocklarven, über das gesetzliche Sicherheitslimit hinaus beschädigt worden waren. mehr...




Freie Bahn für Wale

Gestrandete oder tot angeschwemmte Meeressäuger – wie hier ein im Juni 2014 in Santa Cruz aufgetauchter, rund 9 Tonnen schwerer und 10 Meter langer Pottwal – sind auf Teneriffa zwar eine Ausnahme. Dennoch will das Cabildo eine klare Linie definieren.
Teneriffa - Das Cabildo von Teneriffa ist über das Umweltamt bemüht, den Schutz von Meeressäugern zu verstärken. Wie der Leiter des Amtes für Umwelt und Nachhaltigkeit, José Antonio Valbuena, mitteilte, wird an der Erstellung eines Handlungsprotokolls im Falle gestrandeter Wale gearbeitet. mehr...




Meeresschildkröte wieder in Freiheit

Ein Video-Zusammenschnitt der Operation und der Freilassung der Schildkröte kann auf unserer Facebook-Seite angesehen werden (www.facebook.com/wochenblatt/)
Teneriffa - Mitarbeiter der Loro Parque Fundación haben am Strand Punta Brava in Puerto de la Cruz eine Unechte Karettschildkröte (Caretta caretta) zurück in die Freiheit entlassen. mehr...


Aufforstung

Teneriffa - Das Cabildo und REE, Betreiber des spanischen Hochspannungsnetzes, haben ein Abkommen zur Aufforstung einer 27 Hektar großen, zum Naturgebiet Corona Forestal gehörenden Fläche in Arico geschlossen. mehr...


Halsbandsittiche sollen aus Stadtparks verschwinden

Die immer größer werdende Kolonie der grün gefiederten kleinen Papageien stellt nach Ansicht der Stadtverwaltung eine Gefahr für die heimische Flora dar.
Teneriffa - In den Parkanlagen von Santa Cruz de Tenerife haben sich mehrere Kolonien von Halsbandsittichen angesiedelt, die der Stadtverwaltung Kopfzerbrechen bereiten. Die Haltung der grünen Sittiche ist seit dem Jahr 2013 verboten. Dennoch schätzt die Natur- und Tierschutzstiftung Neotrópico, dass in Teneriffas Hauptstadt mittlerweile bis zu 100 dieser kleinen Papageien leben und nisten. Eine Studie aus dem Jahr 2015 bezifferte den Bestand der Halsbandsittiche auf Teneriffa mit 300 Exemplaren. mehr...


Beben am Teide

Teneriffa - Um 12.18 Uhr am 6. Januar ereignete sich am Teide das stärkste Erdbeben seit dem Jahr 2004. Wie das Instituto Volcanológico de Canarias (Involcan) mitteilte, erreichte das Beben die Stärke von 2,5 auf der Richterskala. mehr...


Teneriffa - Fußabdruck Null
Teneriffa - Vereiste Welt
Teneriffa - Zuchterfolg
Teneriffa - Geringe Ozon-Werte

�ltere Artikel finden Sie in unserem Archiv.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias