Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 276 (7/2017) vom 5. - 25. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Teneriffa > Nachrichten > Panorama > Eintrittsgebühr für Masca-Schlucht?

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
»Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick
  Sehenswertes
  Inseltipps

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Consulting-Firma rät zu Besucherlimit und Gebührenordnung

Eintrittsgebühr für Masca-Schlucht?

Täglich besuchen mehrere Hundert Touristen das idyllische Bergdorf Masca. Schätzungen zufolge sind es jährlich etwa eine Million, und viele davon machen die beliebte Wanderung durch die Schlucht bis zum Meer.



Fotogalerie© Canary Islands
08.03.2017 - Teneriffa - Die Bewohner des Dorfes mahnen seit Jahren, dass die Belastungsgrenze des Wanderwegs überschritten sei. Um einen Zukunftsplan für Masca aufzustellen, hat die Inselverwaltung eine Consulting-Firma beauftragt, eine Diagnose zu erstellen und Lösungen zu erarbeiten. 
Wie die Zeitung La Opinión de Tenerife in einem ausführlichen Artikel berichtet, wird die Einführung einer Eintrittsgebühr für die Masca-Schlucht immer wahrscheinlicher.
Der große Besucherandrang und das akute Parkplatzproblem legen als Lösung eine Begrenzung der täglichen Besucherzahl nahe. Dies ist eines der Ergebnisse der Studie, welche die Consulting-Firma im Auftrag des Cabildos erstellt hat. Dem Bericht zufolge sollten täglich nicht mehr als 255 Wanderer zugelassen werden. Des Weiteren wird empfohlen, eine Eintrittsgebühr einzuführen, die für Touristen bei 6 Euro liegen könnte. Einwohner der Insel sollen die Schlucht weiterhin umsonst hinabwandern können, jedoch auch nicht ohne eine vorherige Anmeldung. Auch soll der Zugang zum Barranco de Masca auf die Zeit zwischen 9.00 und 14.00 Uhr begrenzt werden.
Für die Besucherkontrolle sollen zwei Kontrollposten eingerichtet werden, einer am Zugang des Wanderwegs vom Dorf aus und einer am Strand. Außerdem soll auf halber Strecke der Wanderung ein Informationsposten eingerichtet werden. Dieser Posten soll eine Sicherheits- und Informationsfunktion erfüllen. 
Die Consulting-Firma Hidria schätzt in ihrem Bericht, dass jährlich etwa eine Million Besucher in das Bergdorf Masca kommen und rund zehn Prozent davon durch die Schlucht wandern. 





Leserbrief zu Artikel Eintrittsgebühr für Masca-Schlucht? schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias