Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 274 (5/2017) vom 8. - 21. März 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Teneriffa > Nachrichten > Leserbriefe > Sun Post - Postkarten und Briefmarken Betrug

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
»Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick
  Sehenswertes
  Inseltipps

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Sun Post - Postkarten und Briefmarken Betrug





08.03.2017 - Teneriffa -
Auch wir sind in diesem Jahr auf Sun Post reingefallen. Wir haben am 14.12.16 gleich 12 Postkarten in einem Shop in Playa de la Arena gekauft und am 15.12.16 in den im Laden vorhandenen roten Kasten geworfen. Karten zu je 0,40 €, und Briefmarken sollten 1,50 € je Stück kosten. Nachdem wir den Briefmarken-Preis nicht akzeptiert hatten, ist der Händler auf 1,25 € heruntergegangen. Bis heute, am 24.02.17, ist noch nicht eine Postkarte in Deutschland angekommen. Das ist Betrug, die Masche ist bekannt, und die Polizei sieht zu. Auch von uns die Warnung: Kauft nichts bei den Shops, sie stecken alle unter einer Decke und tauschen Ware und Personal laufend aus.
Claus Steinweg
Playa de la Arena

Es ist nicht zu empfehlen, Karten mit diesem Versand zu verschicken. Wir haben Anfang Dezember 10 Karten nach Deutschland verschickt,es ist bis jetzt, 25. Februar 2017, noch keine Karte angekommen. Es sind die roten Briefkästen mit der Aufschrift SUNPOST DIRECT, die an manchen Kartenverkaufsständen stehen.
Sigrid Matzkow
Coesfeld






Leserbrief zu Artikel Sun Post - Postkarten und Briefmarken Betrug schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias