Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 275 (6/2017) vom 22. März - 4. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Teneriffa > Nachrichten > Kurz notiert > Justizpalast beim Schneemann?

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
»Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick
  Sehenswertes
  Inseltipps

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Justizpalast beim Schneemann?





08.03.2017 - Teneriffa - Carlos Garcinuño, Leiter des städtischen Bauamtes von Santa Cruz, gab in einem Radio-Interview bekannt, für den Standort des zukünftigen Justizpalastes der Provinz Santa Cruz de Tenerife sei derzeit auch eine im Westen der Stadt gelegene, der Regionalregierung gehörende Parzelle im Gespräch. Diese befinde sich in der Nähe der Skulptur „Muñeco de Nieve“ (Schneemann). Doch auch der ursprünglich ins Auge gefasste Standort im Stadtteil Cabo Llanos, in der Nähe des Auditorio, sei noch nicht vom Tisch. Garcinuño bevorzugt jedenfalls das im Westen gelegene Grundstück, welches genug Platz für den bis zu 80.000 Quadratmeter großen Justizpalast und auch noch das Rechtsmedizinische Institut biete. In Cabo Llanos sei dagegen der Platz begrenzt. Kurz nach diesen Äußerungen stellte das Regionalressort für Präsidentschaft, Justiz und Gleichbehandlung klar, bislang sei noch keine Entscheidung über den Standort des zukünftigen Justizpalastes getroffen worden. 




Leserbrief zu Artikel Justizpalast beim Schneemann? schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias