Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 272 (3/2017) vom 8. - 21. Februar 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > La Palma > Nachrichten > Panorama > Restaurierungspläne für historische Reklame

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
»Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick
  Sehenswertes

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Santa Cruz de La Palma lässt Zustand des „Nitrato de Chile“ untersuchen

Restaurierungspläne für historische Reklame

Die große gekachelte Werbung an der Hausfassade an der Straße O’Daly ist längst ein Symbol von Santa Cruz de La Palma.



Fotogalerie© Foto: Ayuntamiento santa cruz de la palma
09.11.2016 - La Palma -
Die aus Kacheln der Fliesenfabrik Ramón Castelló aus Valencia zusammengesetzte große Reklame im Art déco-Stil wurde 1955 an der Hausfassade angebracht und wirbt seither für das Düngemittel auf der Basis von Natriumnitrat „Nitrato de Chile“.
Doch der Zahn der Zeit hat an dieser historischen Reklame ebenso genagt wie an den Werbetafeln – ebenfalls aus Keramikfliesen–, die seit 1970 an der Avenida de El Puente für den niederländischen Elektronikkonzern Philips werben. Die Stadtverwaltung lässt nun untersuchen, ob eine Sanierung der historischen Werbeflächen möglich ist. Experten haben eine Untersuchung der Fliesen vorgenommen, um festzustellen, wie diese historischen Reklamen am besten erhalten werden können.





Leserbrief zu Artikel Restaurierungspläne für historische Reklame schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias